Perfect body - Artikelsammlung zu Essstörungen und SSV

Artikel zu Mädchen, Essstörungen und selbstverletzendem Verhalten

Fast jedes dritte Mädchen in Deutschland leidet in der Pubertät unter Essstörungen wie Magersucht, Ess-Brech-Sucht oder auch Fettsucht. Dahinter steht - im Fall von Magersucht - nicht selten die tiefe Sehnsucht nach Anerkennung oder der Wunsch so aussehen zu wollen, wie die Stars und Supermodels, die man anhimmelt. Das Problem ist, dass nur zwei Prozent der Frauen und Mädchen aussehen können wie Models, die für uns der Inbegriff der Schönheit sind. Lohnt es sich wirklich, dafür die Gesundheit zu ruinieren und zu riskieren, dass man ernsthaft krank wird? Lest in diesem Themenspecial die Erfahrungsberichte von Mädchen, die an einer Essstörung erkrankt waren und glücklicherweise den Absprung geschafft haben und informiert euch über Hintergründe und Beratungsangebote.

Erfahrungsberichte und Hintergründe

Pro Ana - Magersucht als Lifestyle
"Magersucht ist ein Lebensstil und keine Krankheit" - mit diesen und ähnlichen Zitaten bestückt sind zahlreiche Angebote im Netz, die sich zur Pro-Ana-Bewegung dazurechnen. Was steckt dahinter?

Bin ich essgestört? Teste dich selbst!
Damit ihr einschätzen könnt, ob euer Essverhalten noch okay ist, haben wir einen kleinen Test für euch zusammengestellt.

Einfach alles loslassen
Mein Leben mit der Bulimie

Maskenkind
Bulimie: "Als jemand meinte, ich hätte so weibliche Rundungen bekommen, fing ich an, nichts zu essen, ich wollte diese Kurven nicht, wollte nicht angefasst werden... nur noch verschwinden…

Ich hab mich trotzdem lieb
Interview mit einer ehemaligen "SVVlerin

Lustverlust ...
Ritzen - die Lust, sich selbst wieder zu spüren

Archivartikel zum Thema

Gute Seiten zum Thema

Dünn und gestählt
Studie über das sich verändernde Schönheitsideal bei Frauen

Neuronale Essstörungen
Neurowissenschaftliche Studie zu Binge-Eating offenbart, dass dahinter eine Entscheidungsschwäche stecken könnte

Wird Magersucht vererbt?
Meist wird vermutet, die Essstörung Anorexia nervosa (AN) – bekannt als Magersucht – habe psychische Ursachen. Dass man aber auch eine Veranlagung dazu haben kann, konnte nun erstmals nachgewiesen werden.
30. Mai 2017

Riskante Gewichtskontrolle
Studie: Tägliches Wiegen ist für Jugendliche eher schädlich
12. November 2015

Ein Protest gegen den Schlankheitswahn
Am 6. Mai ist Internationaler Anti-Diät-Tag
6. Mai 2016

Kopflos!
Thinspiration-Bilder in sozialen Netzwerken zeigen sexualisierte Teilkörper
11. Mai 2015

Abnehmtipps zum Anti-Diät-Tag
Wie Medien einen gut gemeinten Aktionstag zum Gegenteil verkehren
6. Mai 2015

Ich werd´ so dick wie ich mich fühl´
Studie: Ein falsches Körperbild kann zur selbsterfüllenden Prophezeiung werden
2. Februar 2015

"Ich bin zu dick" - Gestörtes Körperbild bei Esstörungen
Forscherinnen zeigen, wie  Körperbildtherapien das Gehirn verändern
17. Juli 2009

Genießt euren Körper!
Interview mit Karin Lübbert (Psychologische Psychotherapeutin, Praxis Löwenherz, Hamburg)
4. August 2009

„...Schön ist, was gefällt...“
Essstörungen fangen oft mit Diäten an. Viele Mädchen fühlen sich zu dick und beginnen deshalb eine Schlankheitskur, die der Anfang einer Krankheit sein kann.
16. Februar 2001

SSV - Archiv
Selbstverletzung: Wer ritzt sich und warum?

Why does all this happen to me?
Olga.theboss macht sich Gedanken über SVV
28. Oktober 2004

 
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns