Kiss me, kill me

Autor: Lucy Christopher

Buchcover Kiss me, kill me

In "Kiss me Kill me" geht es um den Mord an Ashlee Parker und die Suche nach der Wahrheit. Emilys Vater kommt in einer stürmischen Nacht mit Ashlees Leiche aus dem Wald. Er ist noch vom Krieg traumatisiert und leidet unter Flashbacks, er kann sich nicht erinnern, was passiert ist. Die Leute haben keine Zweifel daran, dass Emilys Vater Ashlee ermordet hat, schnell wird er als Mörder abgestempelt. Emily glaubt nicht daran, dass ihr Vater ein Mörder ist, doch die Kids in der Schule grenzen sie aus. Was genau hat eigentlich Ashlees Freund Damon mit dem Mord zu tun? Anscheinend war er der letzte, der Ashlee lebend gesehen hat.

Was für eine fesselnde Geschichte! Lucy Cristopher bringt die Gefühle von Emily hautnah rüber, vor allem  ihre Verzweiflung, dass ihr Vater für einen Mörder gehalten wird. Alle ihre Freunde wenden sich von ihr ab, in der Schule wird sie gemobbt, einzig Joe hält zu ihr. Von Anfang an besteht ein großes Rätsel, was in der Nacht geschehen ist, die Rolle von Damon ist unklar. Eigentlich sollte er Ashlee nach Hause bringen und dafür sorgen, dass sie gut ankommt. Also was ist passiert? Und was waren das für merkwürdige Spiele, die Damon im Wald veranstaltet hat? 

Aus der Sicht von Emily und Damon erfährt man nach und nach mehr Details, durch die unterschiedlichen Sichtweisen kommt Spannung auf. Ich habe gerätselt, was die Hintergründe des Mordes an Ashlee sind und wer der Mörder ist, denn es gibt mehrere Verdächtige. Bis zum Schluss hält die Autorin die Spannung aufrecht, es gibt immer wieder mal Fährten, die ohne neue Erkenntnisse enden und einige überraschende Wendungen.

Ich fand das Buch super spannend, wer herausfinden möchte, wer Ashlee umgebracht hat und was wirklich geschah, sollte das Buch auf jeden Fall lesen.

Erschienen bei Chicken House

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: majke111 - Stand: 18. Februar 2014