Flammenmädchen

Autorin: Samantha Young
Aus dem Englischen von Alexandra Hinrichsen

Buchcover Flammenmädchen

Ari wird in wenigen Wochen 18. Während alle ihre Freunde schon einen Plan vom Leben haben und sich auf die Collegezeit freuen, fühlt sie sich nicht dazugehörig und weiß nicht, was sie mal machen möchte. So nimmt sie das erstbeste und wird später BWL studieren. Auch mit Jungs hat sie es nicht leicht, als natürliche Schönheit ist sie zwar begehrt, möchte aber selbst nur Charlie, der seit dem Autounfall seines Bruders mit sich selbst zu kämpfen hat. Er nimmt Drogen und schwänzt die Schule, in den wenigen lichten Momenten ist er aber sehr charmant zu Ari.

Außerdem wohnt ein kleiner Poltergeist, Miss Maggie in Aris Haus und in brenzliger Situation riecht sie den Duft von Sandelholz und es ist, als würde eine unsichtbare Hand ihr Leben schützen. Als sie sich zu ihrer Geburtstagsfeier wünscht, ihrer Mutter zu begegnen gerät ihr Leben aus den Fugen. Der Wunsch geht in Erfüllung und sie findet sich in Mount Oaf wieder, dem Reich der Dschinn. Und ausgerechnet der kalte und berechnende White King stellt sich ihr als Vater vor, der ihre Mutter in eine Flasche gesperrt hat. Während Ari noch dabei ist alles zu begreifen und sich mit der Situation auseinanderzusetzen, auch das der nach Sandelholz duftende und betörend gutaussehende Jai ihr Bodyguard ist, wird sie in einen Machtkampf der Dschinn als mächtigste aller Waffen eingesetzt. Für sie ist es nur ein Spiel, ein netter Zeitvertreib, doch für Ari ist es viel mehr und auch für die Dschinn könnte ihre noch unentdeckte Macht gefährlich werden. Auf welcher Seite stehen sie dann? Und warum ist Charlie plötzlich nüchtern und immer zur Stelle? Was will er von den Dschinn, oder gehört er gar selbst zu einer anderen Gruppe? Jetzt könnte sie ihn haben, aber Jai ist auch sehr attraktiv … Der Verlag Darkiss sagte mir persönlich nichts und war für mich neu. Darkiss erscheint im Mira Taschenbuchverlag und dieser ist bekannt für sein Segment an kurzweiliger Unterhaltungsliteratur, was sich auch im vorlegenden Buch widerspiegelt.

Samantha Young ist hierzulande eher bekannt als seichte Liebesromanautorin für Erwachsene und bringt nun mit „Flammenmädchen“ den Auftakt einer Serie im Bereich Phantastik und Jugendbuch heraus. Kein Wunder also, dass es unter der Oberfläche sehr brodelt und knistert. Das Buch liest sich unheimlich schnell und auch wenn gerade eher Vampire und Hexen auf dem Markt sind, gefallen mir die Dschinn umso mehr. Das Buch kommt im stabilen Paperback-Format daher und ist damit mit knapp 11 Euro sehr günstig.

Die 360 Seiten sind aufregend und spannend und leider ist es Teil 1 eine Serie. Ach hätte ich das eher gewusst. Nun sitze ich hier mit leeren Händen und sehe, Band 2 erscheint erst im September. Dabei möchte ich doch unbedingt wissen, wie es weitergeht. Für alle, unbedingt lesen!

Teil 2 wird „Das Erbe des Flammenmädchens“ heißen und kommt mit demselben aufregenden Cover auf dem Markt, nur mit grünem Feuer und soll auch schon fast 13 Euro kosten.

Erschienen bei Darkiss

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: likemoon - Stand: 7. Mai 2014