Erasmus bringt dich ins Ausland!

Ein Erfahrungsbericht über das Studieren im Ausland mit dem Erasmus-Programm - mit einem kleinen Einblick in das Leben an der englischen University of Nottingham

Wenn man sich für einen Auslandsaufenthalt interessiert oder sich sogar schon darauf vorbereitet und noch Informationen sucht oder vielleicht doch noch unsicher ist, ob es überhaupt etwas für einen ist, dann sind Erfahrungsberichte aus erster Hand immer eine der hilfreichsten Quellen, die man zu Rate ziehen kann.
Ihr seid neugierig auf die Welt? Mit diesem kleinen Bericht über mein Auslandssemester im englischen Nottingham, der Heimat des legendären Robin Hood, versuche ich euch einen kleinen Einblick in meine Erfahrungen zu geben, der euch vielleicht zu einer eigenen Reise überzeugt oder auch mit hilfreichen Tipps versorgt.

Erasmus-Programm: Europäische Auslandsaufenthalte mit Unterstützung

Erasmus ist ein Bildungsprogramm der EU (ab 2014 mit weiteren Programmbereichen zusammengefasst unter „Erasmus+“), das u.a. einen Auslandsaufenthalt finanziell unterstützt und bei der Anerkennung der dort erbrachten Leistungen hilft. Bekannt ist das Programm u.a. bei Studenten, die einen Studienaufenthalt im Ausland absolvieren wollen. Das Erasmus-Programm unterstützt aber auch andere Bereiche wie Auslandsaufenthalte während der Schulzeit, Master- und Doktorandenprogramme und auch Auslandspraktika. Mein Auslandssemester fand im Rahmen meines Germanistikstudiums in meinem fünften Semester an der Uni statt. Ich werde mich bei meinen Schilderungen also auf Erasmus innerhalb der Hochschulbildung beschränken, aber ihr seht, wie vielfältig das Programm eigentlich darüber hinaus ist.

Lest hier weiter...

Autorin / Autor: Jasmin - Stand: 8. April 2014