Wer liebt mich und wenn nicht, warum?

Autorin: Mara Andeck

Lilian hat die Nase voll von wissenschaftlichen Theorien, wie man seinen Traummann erobern kann. Nachdem sie Tom auf der Party geküsst hat und danach alles nur noch komischer war, reicht es ihr damit wirklich.
Tom hat ja sowieso nur Augen für Vicky.
Doch Lilian bekommt Tom nicht mehr aus dem Kopf. Als die Schule ein Projekt auf einer Insel in der Pampa anbietet, auf der nur Auerochsen und Pferde wohnen und die eine Art Forschungsprojekt beherbergt, und Lilian auch noch mitbekommt, dass sich Tom da anmelden will, weiß sie: Da muss sie hin! Denn je näher man an der Natur lebt, desto natürlicher wird man und in ihrem natürlichen, absolut Nur-Lilian-Zustand muss Tom sie doch einfach mal wieder wahrnehmen!
Aber leider kommt immer alles anders, als gedacht. Auf der Insel sind nur noch 3 Plätze frei, aber es haben sich noch 4 Leute angemeldet – Tom, Lilian, Maiken {Lilians beste Freundin, die auch dringend eine Auszeit braucht und deshalb auf die Insel will} und... Vicky! Aus unerfindlichen Gründen zieht Tom seine Bewerbung plötzlich zurück und Lilian findet sich plötzlich ohne Tom auf der Insel wieder. Das war jetzt irgendwie nicht der Plan.
Als Tom plötzlich doch auftaucht – als Hausmeister der Insel – kommt Lilian trotzdem gar nicht so richtig dazu, Zeit mit ihm zu verbringen, weil er ständig mit Vicky rumhängt. Also sitzt Lilian auf der Insel und ärgert sich...

Was denk ich?
Als ich das Buch in der Hand hielt, war mein erster Gedanke: „Upps, ein Kinderbuch!“. Und auch auf den ersten Seiten war ich erst mal ein bisschen skeptisch. Irgendwann wurde mal erwähnt, dass Lilian 16 ist und ich hab mein Bestes getan, sie als Gleichaltrige anzusehen, aber irgendwie war sie bei mir immer so als 14 im Kopf. Schon mal kleiner Minuspunkt, ich hab irgendwie immer so meine Probleme damit, wenn die Figuren nicht zu ihrem Alter passen.
Ansonsten ist das Buch total locker und leicht geschrieben, ab und zu musste ich auch schmunzeln – und ich war innerhalb von einem Tag fertig damit. Schade eigentlich.
Leider war die Geschichte auch ziemlich vorhersehbar, zumindest von der Grundhandlung. Wie genau das abläuft, war natürlich nicht klar, aber so ungefähr wusste man es einfach. Ist aber nicht so schlimm, ich mag solche Bücher eigentlich ganz gern.
Alles in Allem ein nettes Zwischendrinlesbuch, wenn man mal grade was zum Entspannen braucht :)


Erschienen bei Luebbe

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: laf1505 - Stand: 10. September 2013