Wenn der Sommer stirbt

Autorin: C.L. Wilson
Übersetzt von Anita Nirschl
ab 16 Jahren

Buchcover

Durch die Ehe des Winterkönigs Wynter Atrialan mit der Sommerprinzessin Chamsin, Sturm, herrscht endlich Frieden zwischen Sommergrund und Winterfels. Doch nicht lange, denn um den Krieg für sich zu gewinnen, hat Wynter das Eisherz des Gottes Rorjak in sich aufgenommen, welches ihn immer mehr aufzehrt und droht in den Eiskönig Rorjak zu verwandeln, der einer Legende zu Folge die gesamte Weltherrschaft an sich reißen will. Nur Liebe, beispielsweise zu seinem eigenen Kind, könnte das verhindern, darum setzten sie alles daran, Nachwuchs zu zeugen, doch es gibt auch mächtige Gegenspieler, die das mit aller Macht verhindern wollen. Als dann die ersten Frostriesen aus den Wäldern in die Dörfer kommen und Tod und Sterben bringen, ruft Wynter zur Großen Jagd auf um mehr Zeit zu gewinnen ... Zudem hat Chams Bruder von der Ehe erfahren und möchte seine geliebte Schwester aus dem schweren Schicksal der erzwungenen Ehe befreien, nichtsahnend, dass sie das längst nicht mehr will. Doch als Cham das von ihm lange gesuchte legendäre Schwert von Roland in den Händen hält, siegt seine Machtgier und er nimmt seine Schwester gefangen. Wird es Wynter gelingen dem Eisherz standzuhalten? Kann Winterfels noch einen Krieg mit Chams Bruder, der von einer Armee aus dem Seeland unterstützt wird, standhalten? Oder ist alles verloren, der Frieden für den ihre Ehe stehen sollte?

Die Fortsetzung von „Der Winter erwacht“ beginnt mit einer Personenbeschreibung und einem kurzen Rückblick, dennoch ist es nicht empfehlenswert das Buch einzeln zu lesen. Wie schon im ersten Band geschildert, wurde das englische Original „The Winterking“ (Band 1 der Mystral-Serie) in der deutschen Übersetzung zweigeteilt. Der vorliegende Band ist wesentlich actionreicher und dramatischer als der Erste Teil, in dem mehr die Charaktere im Vordergrund standen sowie das Eintauchen in die jeweiligen Reiche und Kennenlernen der Magie, Götter und Mächte. Es liest sich sehr schnell, da eine einfache Sprache mit sehr vielen Dialogen – die mag ich ja so gerne – verwendet wird. Die Personen sind sehr gut beschrieben und man kann sich von der Geschichte gefangen nehmen, in die Welt eintauchen und alles um sich vergessen, wunderbar! Und umso deprimierender, wenn das Buch zu Ende geht, aber auch dafür gibt es gute Neuigkeiten: Die Autorin schreibt schon am nächsten Werk „The Seelord“. Liest man das Ende des zweiten Bandes genau, so bekommt man schon einen kleinen Einblick und die Vorfreude steigt. Es geht um den Prinzen bzw. Anführer der Seekönigreiche, der hier zusammen mit Chams Bruder Winterfels den Frieden bedroht.

Prinzesinnen, Burgen, Götter, Könige, Berge, Wettermagie, Mythen und Legenden alles wird bei C.L. Wilson geboten. Ein fantastisches Lesevergnügen, das jedem  Fantasy-Liebhaber empfohlen sei, auch Liebesromanleserinnen kommen vollends auf ihre Kosten, ich mag ja die Mischung. Und nun gehe ich mal in die Bücherei und suche die Tairen-Soul-Serie von der Autorin. Liebe C.L. Wilson bitte schreiben Sie weiter!

Erschienen bei Bastei Lübbe

Deine Meinung zu diesem Buch?

Autorin / Autor: likemoon - Stand: 3. August 2015