Unheilvolle Minuten

Autor: Robert Cormier

"Unheilvolle Minuten" von Robert Cormier, der im Jahre 2000 starb, erzählt aus der Sicht verschiedener Teilnehmer von einem Überfall. Dabei wird alles von einem "Rächer" beobachtet, der Jugendliche in ein Haus eindringen und es verwüsten sieht und der Rache nehmen will.

Die Jugendlichen sind betrunken und lassen ihre Wut am Haus einer neu eingezogenen Familie aus. Sie werden dabei von einem selbst ernannten "Rächer" gesehen.
Sie versuchen auch Karen, die jüngste Tochter der Familie, zu vergewaltigen. Aber Karen kann sich wehren und wird beim Wegrennen die Treppe heruntergestoßen und fällt ins Koma.

Die Geschichte spielt in Amerika des 20. Jahrhunderts und erzählt über die Liebe, über Opfer und Täter, über Gewalt und Schuld, über Lüge und Trauer. In der Geschichte werden auch verschiedene Themen angesprochen, die Amerika betreffen.

Durch verschiedene Erzähler wird in spannender Weise aufgezeigt, wie ein Täter zum Opfer und ein Opfer zum Täter werden kann. Das Buch fängt mit dem Überfall und all den Auswirkungen an, dann wird die Liebe zwischen Opfer und Täter erzählt und zuletzt kommt der grausame "Rächer" auf den Plan, der über Gut und Böse richten will.

Das Buch beschreibt den Rächer so geschickt, dass man erst am Ende weiß, wer der Rächer ist und zuerst jemand ganz Anderen verdächtigt, was einen spannenden Wendepunkt ausmacht.

Ich finde es spannend,schön und soo toll erzählt - es gehört einfach in jedes Bücherregal

Erschienen bei: Carlsen

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: alicerose - Stand: 22. März 2013