Treffpunkt Parzelle 4 - Nur die Freundschaft zählt

Autorin: Brigitte Bücker

Buchcover Treffpunkt Parzelle 4

„Treffpunkt Parzelle 4: Nur die Freundschaft zählt“ wurde von Brigitte Brücker geschrieben und ist für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren empfohlen.
Karoline, genannt Karo, wohnt zusammen mit ihren Eltern in einem Mehrfamilienhaus.
Ihre Nachbarin muss ins Krankenhaus, weshalb Karo sich um ihren Hund und den Schrebergarten kümmert.
Die Sommerferien stehen vor der Tür. Da ist es ja wohl klar, dass Karo und ihre Freunde Bruno, Johanna (Jo) und Theresa Wollenberger (Wolle) ihre Zeit dort verbringen. Mit der Erlaubnis, dort zu übernachten, beginnen tolle Ferien für die 4.
Nach einigen Tagen in ihrem „Bandenquartier“, dem Garten Parzelle 4, erwischen sie Devon, der bei ihren Gartennachbarn übernachten will. Er entschließt sich ebenfalls Bandenmitglied zu werden und Karo verliebt sich sofort in ihn.
Alle zusammen retten Maulwürfe und den Schrebergarten, gründen eine Schülerfirma um Karos Klassenfahrt zu bezahlen und krönen ihre Ferien mit einer großen Sommerfete.

Die Autorin konzentriert sich nicht nur auf eine Problematik und vertieft sich darin, sondern reißt viele verschiedene, recht alltägliche Dinge an. Dabei spielen Themen wie Naturschutz, Scheidung und Geldprobleme der Eltern, Freundschaft und Homosexualität aber auch das Ignorieren und Abschieben von alten Menschen sowie die erste Liebe und daraus entstehende Eifersucht eine große Rolle.

Ein schönes, gelungenes Kinderbuch und auch für Jugendliche, die sich einfach berieseln lassen wollen. Es besitzt kaum tiefsinnigere, kompliziertere Inhalte, wenn man sich die angerissenen Themen nicht weiter zu Herzen nimmt. Die Kinder der Geschichte haben zwar alle ihre mehr oder weniger großen Probleme, aber sie kommen scheinbar sehr gut zurecht. Das Buch geht sehr offen mit allen Problemen um und es gibt für alles eine recht simple Lösung. Auf der einen Seite stehen die alltäglichen Probleme, die die Geschichte realistisch erscheinen lassen, auf der anderen Seite die einfachen Lösungen, die nicht immer im Leben so möglich sind.

Inhaltlich ist das Buch nicht sonderlich anspruchsvoll. Der Wortschatz besteht aus einfachen Wörtern, die treffend gesetzt wurden. Die Autorin nutzt keine komplizierten Fremdwörter, weshalb auch 10-Jährige keine Probleme haben sollten, alles zu verstehen. 

Etwas schade finde ich, dass es keinen Spannungsbogen gibt und auch sonst kaum ein roter Faden zu finden ist.
Es sind viele kleinere Abenteuer, welche je einen eigenen Spannungsbogen besitzen, aber fast immer mit einem Kapitelende abschließen. Alles in allem ein schönes Kinderbuch und, solange man keine tiefsinnigere Geschichte erwartet, auch ein Buch für Jugendliche.

Erschienen bei: Baumhaus

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: unforgettable - Stand: 15. Januar 2014