Schlaf nicht ein

Autor:  Michelle Harrison
Aus dem Englischen übersetzt von Petra Koob-Pawis

Nach einem Autounfall, der Elliott fast das Leben gekostet hat, hat sich einiges verändert. Im Schlaf überkommen ihn immer wieder außerkörperliche Erlebnisse, in denen er Geister sieht.
Als er einen Job in einer Spukstadt annimmt, hat es nun ein rachsüchtiger Geist auf seinen Körper abgesehen und Elliott muss einiges aufbieten, um dies zu verhindern...

"Schlaf nicht ein" ist ein Roman aus der Feder von Michelle Harrison.

Dieser Roman beginnt gruselig und weist im weiteren Verlauf immer wieder gruselige Passagen auf, die zu der Empfehlung verleiten, dieses Buch keinesfalls alleine im Dunkeln zu lesen. Stellenweise überkommt dem Leser in diesen Passagen ein ziemlicher Schauer, der er kalt den Rücken hinab laufen lässt.

Später beweist "Schlaf nicht ein" ein ziemliches Spannungspotential, das dadurch herührt, dass der Leser gemeinsam mit Elliott einige der Geheimnisse um seine Fähigkeiten, sowie die Geheimnisse seines Arbeitsplatzes ergründet. Dabei liest man voller Neugier, denn Michelle Harrison hat ihren Roman sehr ausgeklügelt und wohl durchdacht konstruiert. Man weiß oftmals nie so recht, was nun Wahrheit und was Fiktion ist.

"Schlaf nicht ein" ist wenig vorhersehbar und daher umso packender. Die Geschichte wandert immer wieder in eine andere Richtung, sodass man nie weiß, woraufhin letztendlich alles hinausläuft. Neben der gruseligen Atmosphäre ist dies ein wichtiges Charaktermerkmal dieses Romans.

Michelle Harrison beweist einen angenehmen Schreibstil, der die jeweilige Atmosphäre sehr gut heraufzubeschwören weiß. Auch liest sich dadurch der Roman sehr flüssig und packend, sodass die knapp 500 Seiten ziemlich schnell vergehen.

Ein weiterer Pluspunkt ist in meinen Augen der Fakt, dass "Schlaf nicht ein" ein Einzelband ist; neben den vielen Reihen, die man momentan auf dem Buchmarkt antrifft, ist dies sehr erfrischend und angenehm. Somit ist der Roman auch in sich abgeschlossen und alle elementaren Fragen sind zufriedenstellend geklärt.

Fazit: Spannend und gruselig. "Schlaf nicht ein" sollte keineswegs alleine im Dunkeln gelesen werden, da viele Gänsehautmomente kalte Schauer über den Rücken laufen lassen. Wer gerne Romane dieser Art liest, ist mit "Schlaf nicht ein" sehr gut bedient und erhält spannende Lesestunden in schauerlicher Atmosphäre.



Erschienen bei Loewe - Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: buecherwuermchen - Stand: 31. März 2014
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns