Sannah & Ham

Autoren: Tom Ellen und Lucy Ivision
Übersetzt von Ilse Rothfuss
ab 14 Jahren

Inhalt:
Hannah und Sam haben endlich ihre letzten Prüfungen hinter sich und für beide gibt es nur noch Eines: Feiern! Als sie sich bei einer Party auf dem Klo kennenlernen, sind sie sofort voneinander fasziniert. Sie reden über Gott und die Welt, albern herum und scheinen sich schon seit Ewigkeiten zu kennen. Aber so leicht wird es den beiden Verliebten nicht gemacht, denn immer wieder kommen ihnen ihre Freunde, peinliche Situationen, Missverständnisse und Lügen in den Weg. Doch vergessen können sie einander trotz allem nicht und auch der Zufall scheint auf ihrer Seite zu sein.

Figuren:
Unsere Protagonisten Hannah und Sam – gemeinsam auch Sannah bzw. Ham genannt – sind beide zwar recht liebenswert, aber für ihr Alter auch ziemlich unreif und naiv. Angeblich sind die beiden 18 Jahre alt, aber meist kommen sie einem vor wie 13- oder 14-Jährige, so wie sie sich häufig anstellen :-)
Als Jugendlicher kann man sich zwar trotzdem gut in die zwei hineinversetzen, doch ich bin mir sicher, dass die meisten Erwachsenen mit den Figuren überhaupt nicht klarkommen. Aber man muss dazu sagen, dass ohne Hannah und Sam, die keinen Ernst kennen und es immer wieder schaffen, sich lächerlich zu machen und in schräge Situationen zu geraten, das Buch nicht einmal halb so lustig wäre.

Stil und Sprache:
Nicht nur die Dialoge, sondern auch der Schreibstil der beiden Autoren bringen einen häufiger zum Schmunzeln. Vergleiche wie „Sie küsste mich so brutal, dass sie mir fast die Mandeln abrasierte“ (S. 170) tragen ihren Teil dazu bei. Allgemein ist der Stil sehr locker, sodass man das Buch relativ schnell und leicht lesen kann.

Handlung:
Wahnsinnig viel passiert in diesem Roman nicht und auch ein ernsteres Thema ist hier – wie man schon vermuten kann - nicht zu finden. Es dreht sich alles um diese zwei Jugendlichen, was sie erleben und fühlen; dabei wollen die Autoren niemanden belehren oder zutiefst berühren, sie wollen ihre Leser einfach nur unterhalten und das ist den beiden meiner Meinung nach auch sehr gut gelungen.

Fazit:
Ein unterhaltsames und kurzweiliges Buch, das ich besonders Jugendlichen empfehlen kann, die schräge Protagonisten mögen und gerne was zum Lachen haben.

Erschienen bei Chicken House

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: dini98 - Stand: 3. November 2014
 
 
 

Anzeige

Frau mit Tablet, das Lehrer Online zeigt
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
Ausgepackt
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns