Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen

Autorin: Julie Kagawa
übersetzt von Charlotte Lungstrass-Kapfer
ab 14 Jahren

Buchcover

„Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen“ ist der neuste Roman aus der Feder der Autorin Julie Kagawa. Bekannt wurde sie durch die Jugendbuchreihe „Plötzlich Fee“, die aus insgesamt fünf Büchern bestand. Mit dem Ziel an den Erfolg dieser ersten Romane anzuknüpfen, begann sie eine neue Reihe: „Plötzlich Prinz“. Die Handlung dieser Bücher ist mit der der Feen-Bücher verknüpft. Zunächst erschien „Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen“ im Januar 2014, im November diesen Jahres ist auch der zweite Band der Reihe, nämlich „Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen“ bei uns in Deutschland erschienen.
Mittelpunkt der Geschichte ist Ethan Chase, ein 17-jähriger High School Schüler, der sich nichts mehr wünscht als ein ganz normales Leben zu führen. Doch da seine Schwester, Meghan, die Eiserne Königin des Feenreiches Nimmernie ist, wird auch er immer wieder in übernatürliche Probleme verwickelt. Zwar ist er selbst ein Sterblicher und keine Fee, doch er hat „den Blick“. Das bedeutet, dass Ethan Feen sehen kann, auch wenn sie sich in unserer Welt befinden – was öfter passiert als die meisten vermuten würden. Nachdem Ethan wieder einmal unfreiwillig für eine Woche ins Reich der Feen verschwunden ist und ihn diesmal sogar seine todkranke Freundin Kenzie begleiten musste, erhofft er sich nun ein wenig Ruhe und Abstand von allem Übernatürlichen. Doch kaum kommt er von einem Date mit Kenzie zurück nach Hause, erwartet ihn eine alte Bekannte: Annwyl, eine Sommerfee und die Geliebte von Keirran. Keirran ist Meghans Sohn, das bedeutet, er ist der Eiserne Prinz – aber eben auch Chase‘ Cousin. Annwyl berichtet aufgelöst, dass Keirran verschwunden sei und sie sich große Sorgen um ihn mache. Schließlich bittet sie Chase um Hilfe bei ihrer verzweifelten Suche nach Keirran. Chase ist hin und her gerissen zwischen dem Wunsch nach einem normalen Leben mit seiner sterblichen und noch dazu an Leukämie erkrankten Freundin Kenzie und der Sorge um seinen mächtigen, aber unvorsichtigen Cousin Keirran, den Eisernen Prinzen des Feenreich Nimmernie.

Da das Buch der zweite Teil einer Reihe ist, werden zu Beginn nicht viele einführende Worte verloren bevor es so richtig losgeht. Für Leser, die wie ich den ersten Teil nicht kennen, ist das teilweise schwierig, doch es gelingt der Autorin alle wichtigen Informationen beiläufig einfließen zu lassen. Die meisten Charaktere werden sehr früh eingeführt, sodass der Leser sich ganz schön Mühe geben muss, alle Namen und Verwandtschaftsverhältnisse richtig im Kopf zu behalten. Doch dann beginnt eine wunderbare, vielschichtige Erzählung, die reich an Details und Gefühlen ist. Besonders der Konflikt zwischen der Welt der Sterblichen und der der Feen wird deutlich: Ethan hat eine Freundin, Probleme in der Schule und isst gerne Pizza. Aber er ist auch der Bruder der Eisernen Königin und muss das Haus seiner Familie mit Schutzzaubern vor bösen Feen schützen. Gerade dieser Gegensatz macht das Buch unglaublich spannend und komplex. Ich kann das Buch vor allem für Fans der Autorin oder der Reihe „Plötzlich Fee“ empfehlen. Wer mit der Welt der Feen noch nicht so vertraut ist sollte wahrscheinlich besser mit dem ersten Band der Reihe, „Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen“, einsteigen.


Erschienen bei Heyne

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: lacrima - Stand: 17. November 2014