Niemand liebt November

Autorin: Antonia Michaelis
ab 16 Jahren

Die Protagonistin Amber, die eigentlich November Lark heißt, wurde von ihren Eltern im Alter von sechs Jahren verlassen, ihre Kindheit hat sie in Heimen und verschiedenen Pflegefamilien verbracht. Sie hatte kein leichtes Leben, keiner brachte ihr Liebe entgegen, und den Verlust ihrer Eltern hat sie nie überwunden. Inzwischen ist Amber 17 und überzeugt, dass ihre Eltern sie nicht freiwillig zurückgelassen haben, dass damals etwas Schlimmes passiert sein muss. Sie macht sich auf die Suche nach ihren Eltern und bemerkt, dass sie verfolgt wird...

Amber ist ein Mädchen, das auf der Suche nach der Wahrheit ist und zugleich auf der Suche nach sich selbst. Sie wirkt unsicher, hat wenig Selbstvertrauen, ihre Gefühlswelt ist irgendwie ständig schwankend. Sie kommt als Figur aber realistisch und glaubwürdig rüber. Auch die anderen Personen, die ihren Weg kreuzen sind gut charakterisiert und besondere Typen.

Trotz einiger Hinweise ist die Suche nach der Wahrheit schwierig. Spannend wird es durch den Verfolger, der ihr immer näher kommt und sie bedroht. Ich hatte zwar relativ schnell einen Verdacht, wer der Verfolger sein könnte, trotzdem war die Story fesselnd und hat nichts von der Spannung verloren, denn sicher sein konnte ich mir bis zum Schluss nicht.

Wichtiger als die Spannung sind bei dieser Geschichte die Gefühle, die beim Lesen geweckt werden. Die Autorin versteht es meisterhaft, die Emotionen ihrer Leser zu wecken. Ich habe mit Amber mitgefiebert und gehofft, dass ihre Wünsche in Erfüllung gehen und sie das Rätsel um ihre verschwundenen Eltern löst. "Niemand liebt November" ist ein emotionales Buch das unter die Haut geht. Absolute Leseempfehlung.

Antonia Michaelis hat einen eigenwilligen, märchenhaften Schreibstil, der mir schon bei ihrem Buch "der Märchenerzähler" so gut gefallen hat. Auch "Niemand liebt November" ist in diesem wunderschönen poetischen Stil geschrieben, den ich so mag.

Erschienen bei Oetinger

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: majke111 - Stand: 12. September 2014