Jeanne

Autorin: Ursula Flacke

Jeanne d´Arc lebt mit ihren Eltern und ihren beiden Brüdern in Domrémy / Frankreich. Es ist ein hartes und oft entbehrungsreiches Leben. Mit 13 Jahren hat Jeanne ihre ersten Visionen und hört Stimmen. Die Heilige Margareta und die Heilige Katharina sowie der Erzengel Michael sprechen zu ihr. Jeanne soll den Dauphin nach Reims bringen, damit er zum König gekrönt werden kann. Frankreich soll von den Engländern befreit werden, damit endlich Frieden herrschen kann.

Es ist kein leichter Weg, den Jeanne d´Arc zu beschreiten hat, denn natürlich glaubt ihr zunächst niemand. Wie kann auch ein junges Mädchen den Frieden nach Frankreich bringen, wo der Krieg schon seit gut 100 Jahren andauert!?

Mein Leseeindruck:
Die Geschichte von Jeanne d´Arc kennt beinahe jeder oder hat zumindest schon mal von ihr gehört. Doch sind es meist nur geschichtliche Daten, die man in der Schule lernt, und die sind oft trocken und langweilig.

Dieses Buch ist ganz anders! Weder trocken noch langweilig wird die Geschichte von Jeanne d´Arc erzählt. Man kommt ihr nahe, lernt das Mädchen Jeanne kennen, das doch nur ihrem Gott dienen und gehorchen möchte.

Mich hat die Geschichte von Jeanne d´Arc, so wie Ursula Flacke sie hier erzählt, sehr beeindruckt. Von der ersten bis zur letzten Seite war das Buch spannend und interessant, dazu noch sehr lehrreich und informativ. Die Autorin hat sehr gut recherchiert und im Anhang finden sich etliche Zitate u.a. aus dem Inquisitionsprozess von 1431.

Das Buch richtet sich an jugendliche Leser, aber es kann durchaus auch von erwachsenen Lesern gelesen werden! Ich kann es uneingeschränkt weiterempfehlen, denn mich hat dieser Roman wirklich sehr beeindruckt.

Erschienen bei: Boje

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: adelina - Stand: 6. Januar 2014