Feuer & Flut

Autorin: Victoria Scott
übersetzt von Michaela Link
ab 14 Jahren

"Feuer & Flut" ist der Auftakt der Brimstone Bleed Dilogie. Die Protagonistin Tella ist 17. Vor fast einem Jahr ist sie mit ihrer Familie von Boston in eine ländliche Gegend in Montana gezogen, in der einfach gar nichts los ist - ihr persönlicher Alptraum. Doch der Umzug war notwendig, da ihr älterer Bruder Cody todkrank ist und das Leben in der Stadt nicht mehr möglich war. Die Ärzte sind ratlos, wissen nicht um welche Krankheit es sich handelt und können nicht helfen. Als Tella ganz unerwartet die Einladung zum Brimstone Bleed, einem Wettrennen erhält, ist klar, dass sie diese Chance unbedingt wahrnehmen muss. Denn das gefährliche Rennen durch vier unterschiedliche Ökosysteme bietet ihr die Möglichkeit, ein Heilmittel für ihren kranken Bruder als Preis zu erhalten. Das Rennen geht über 3 Monate, durch die Wüste, das Meer, die Berge und den Dschungel. Außer ihrem Pandora, einem Tier mit besonderen Fähigkeiten, bekommen die Teilnehmer keine Hilfe und sind vollkommen auf sich allein gestellt. Für Tella beginnt ein gnadenloser Kampf ums Überleben.

Tella ist ein Charakter, der mir gleich sympathisch war. Sie ist ein Teenager mit den teenagertypischen Interessen und Problemen, sie hasst ihr krisseliges Haar, den "Fluch ihrer Existenz". Und sie vermisst ihre Freunde, ihr früheres Leben in Boston. Und doch ist klar, dass sie einfach alles tun würde, damit es Cody wieder besser geht. Deswegen war es für sie auch keine Frage, sich auf das Brimstone Bleed einzulassen.

Das Rennen ist von Beginn an schwierig und gefahrvoll, aber Tella ist stark und mutig, mutiger als ihr selbst bewusst ist. Ich konnte mich mit ihr identifizieren, mit ihr mitfiebern und war ganz nah an ihren Gefühlen dran. Ganz anders als Tella ist Guy, ein Typ, den sie unterwegs kennenlernt. Er wirkt unnahbar und gefährlich. Die Story ist fantasievoll, vor allem die Pandoras, die Tiere mit besonderen Fähigkeiten geben ihr einen besonderen Reiz. Immer wieder konnte mich die Handlung mit unerwarteten Wendungen überraschen, gerade dann, wenn ich am wenigsten damit gerechnet habe. Der Schreibstil ist super locker, teilweise leicht ironisch, was ich besonders mag. Ich konnte in die Story eintauchen, Tellas Emotionen miterleben und war total gefesselt. Es fiel mir schwer, das Buch auch nur kurz aus der Hand zu legen. "Feuer & Flut" ist ein gelungener Auftakt, ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen.

Erschienen bei cbt

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: majke111 - Stand: 1. Juli 2015