Die Tiefen deines Herzens

Autor: Antje Szillat
304 Seiten

Als die 17-jährige Leni sich in ihren besten Freund verliebt, den sie seit Kindheitstagen kennt, steht für sie erstmal die Welt Kopf. Felix war für sie doch immer wie ein Bruder, mit 8 Jahren hatte er ihr geschworen sich niemals in ein Mädchen zu verlieben. Doch plötzlich ist da mehr als Freundschaft und Felix empfindet dasselbe. Lange kann Leni jedoch nicht darüber nachgrübeln, denn schon am nächsten Tag sitzt sie im Zug nach Usedom, auf dem Weg zu ihrer Tante Clara. Seit Leni 2 Jahre alt war, hat sie ihre Tante Clara nicht mehr gesehen, doch trotzdem fühlt sie sich auf Usedom direkt wohl. Bis Marc auftaucht, der Neffe von Jamie, Claras Freund. Er ist so unnahbar mit seinen fast schwarzen Augen und seine Anziehungskraft auf Leni ist enorm. Oft ist sie mit ihren Gedanken bei Felix, doch sie muss auch immerzu an Marc denken. Marc, der im einen Moment so nett und zärtlich sein kann und im nächsten Moment so gemein und hasserfüllt. Er ist ihr ein Rätsel, doch das hindert sie nicht daran, sich in ihn zu verlieben. Wenn er bei ihr ist verliert sie die Kontrolle über sich und vergisst alles um sich herum: Clara, Jamie, ihre strenge Mutter und auch Felix, der zu Hause sehnsüchtig auf sie wartet. Leni hat ein unglaublich schlechtes Gewissen, doch die Zuneigung zu Marc ist stärker als die Schuldgefühle. Aber kann sie mit Marc zusammen sein? Was ist mit Felix, sie kann ohne ihn nicht und möchte ihn auf gar keinen Fall verlieren oder was ist, wenn Marc wieder einen Wutanfall bekommt, den er später bereut? Hat diese Liebe überhaupt eine Chance, wo die beiden doch so verschieden sind, wie aus zwei verschiedenen Welten, jeder aus einer anderen Liga?

Meine Meinung
Diese Geschichte ist keine typische kitschig-schmalzige Geschichte. Es ist eher ein Drama. Man kann sich gut in Leni hineinversetzen. Man würde sich gerne freuen, dass sie und Marc zueinander gefunden und sich verliebt haben, doch auch der Leser hat immer Felix im Hinterkopf. Felix wird sehr sympathisch dargestellt und man hat automatisch Mitleid mit ihm, weil man ihm auch nur das Beste wünscht. Man bleibt gespannt wie es weitergeht, wird Leni zu Felix zurückkehren, gegen ihre Gefühle und für die Vernunft oder wird sie ihn eiskalt abservieren?

Der Schreibstil ist relativ einfach und das Buch ist leicht zu lesen. Der Einband ist sehr schön und ansprechend gestaltet und auch der Titel ist passend. Das Ende der Geschichte ist nicht vorhersehbar und vielleicht auch etwas weit hergeholt. Alles in allem ist das Buch aber gut gelungen, denn es ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, bei der die Spannung bis zum Ende aufrechterhalten wird!


Erschienen im Coppenrath Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: Michelle - Stand: 21. Januar 2013