Die Seiten der Welt - Nachtland

Autor: Kai Meyer
ab 14 Jahren

Buchcover

Der Widerstand formiert sich weiter in der Residenz der Faerfax'. Mit all ihrer Macht versuchen sie, die Adamitischen Akademie zu stürzen und eine gerechte bibliomantische Welt zu erschaffen. Auf der Suche nach dem Sanktuarium begeben sie sich in ein Abenteuer voller Gefahren, an dessen Ende nichts mehr ist, wie es scheint.

"Nachtland" ist der zweite Band der "Die Seiten der Welt"-Trilogie von Kai Meyer.

Mit einer kurzen zeitlichen Unterbrechung führt der Autor seine Geschichte um die Welt der Bibliomantik fort. Immer tiefer dringt der Leser in diese Welt ein und ergründet mehr und mehr deren Geheimnisse. Wie nicht anders erwartet, sprüht auch dieser Roman Meyers wieder vor Kreativität und überbordener Fantasie, sodass man auf jeder Seite ein wahrhaft einzigartiges phantastisches Abenteuer erlebt und es stets etwas Neues zu entdecken gilt.

Kai Meyer geizt keineswegs mit Spannung. Stets findet sich der Leser in prekären Situationen wieder, die oftmals in einer dramatischen Szene enden. Auch wenn viele Leser die detailreichen Beschreibungen mokieren, so ist es gerade das ausschlaggebende Element, was mich an den Romanen fasziniert. Dadurch werden Romane zum Leben erweckt und lassen den Leser all ihre Beschreibungen lebendig vor Augen treten. Erst so entsteht die Möglichkeit, in die Geschichten einzutauchen und sich von ihnen fesseln zu lassen.

Die Atmosphäre ist wunderbar "buchig". Ich liebe Bücher, in denen es um die Liebe zum Lesen und um Bücher allgemein geht und wenn diese dann noch toll umgesetzt sind, dann klebe ich begeistert zwischen den "Seiten der Welt". So geschehen bei dieser Trilogie, die jedem Buchliebhaber ein tolles Abenteuer beschert.

Zum Schluss ändert sich so ziemlich alles, weshalb ich unheimlich gespannt auf den finalen Teil bin.

Fazit: Ein wunderbarer zweiter Teil über die Welt der Bücher, der ungemein Lust auf ein fulminantes Finale macht.


Erschienen bei FJB

    Deine Meinung zu diesem Buch?

    Autorin / Autor: buecherwuermchen - Stand: 29. Juli 2015