Die Rebellion der Maddie Freeman

Autorin: Katie Kacvinsky
380 Seiten

Maddie ist das Kind des Digital-School Gründers Kevin Freeman, das die Digitalisierung des ganzen Lebens eingeführt hat. Das ganze unter dem Zeichen zum Schutz der Kinder, da es viele Anschläge in Schulen gab. Doch inzwischen findet das Leben der Menschen beinahe ausschließlich im Internet oder digital statt, kaum einer kennt sich noch persönlich, im Gegenteil, wer sich persönlich kennt und trifft, gilt als Außenseiter, als jemand, der gegen den Fortschritt rebelliert und seine Sicherheit auf's Spiel setzt.

Die Mehrheit der Bevölkerung lässt sich ohne Hintergedanken auf diese Welt ein, lebt für sich selbst und kommt nicht los von den Computern. Maddie wird dieser Hype zu viel, und dann wagt sie sich noch in die richtige Welt, auch wenn sie von ihrem Vater streng überwacht wird, da sie schon einmal gegen dieses System rebelliert hat. Auf einem Ausflug zu einer Lerngruppe trifft sie Justin, einen jungen und enthusiastischen Widerständler, der ihr die Möglichkeiten ohne die Digital-School zeigen will und für die reale Welt kämpft. Aber welchen Weg soll Maddie einschlagen, die Rebellion oder ihre Familie?

Meine Meinung
Der Roman von Katie Kacvinsky ist eine Hommage an die Einstellung der Jugendlichen zum Internet, die sich immer mehr darin verkriechen und ein Parallelleben führen. Allerdings geht die Autorin dabei nicht nur kritisch vor, sie stellt auch klar, dass die digitale Welt Vorteile birgt. In dieser Schwebe von Extremen schwebt die Protagonistin Maddie, die das Kind des Begründers des digitalen Lebens ist und in den Anführer der Rebellion gegen diese.

Das Buch stellt die Verwirrung zwischen realem und digitalem Leben gut dar und verarbeitet das aktuelle Thema mit interessanten Charakteren und einer spannenden Story. Die Protagonistin ist so toll beschrieben, weder übertrieben heldenhaft, noch zu unzufrieden mit sich selbst, dass sie abgesehen von ihrer ehrgeizigen Mission jede Jugendliche darstellen könnte. Dadurch kann sich der Leser auch sehr gut in das Mädchen einfühlen, das wohl ohne den charakterstarken Justin hilflos verloren wird.

Diese gute Mischung aus Lovestory, Action und Drama gestaltet die ganze Geschichte immer spannend und ansprechend, man will nach jedem Kapitel unbedingt wissen, wie es weiter geht, wohin es Maddie verschlägt und welche Rolle sie im Endeffekt in dieser Rebellion haben wird, da sie sehr zerrissen zwischen der Treue zu ihrem Vater und der Liebe zu Justin und dem Kampf für ihre Überzeugungen ist.
Ein tolles Buch für Mädchen von 12 bis 18, voller Gefühl und trotz des rosa Einbandes garnicht übertrieben mädchenhaft.

Erschienen bei: Baumhaus

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: ciqa - Stand: 19. März 2013