Dein eines, wildes, kostbares Leben

Autorin: Jessi Kirby
übersetzt von Anja Herre
ab 14 Jahren

„Die Zeit vergeht langsam, wenn man sie mit Warten verbringt. Doch jetzt fühlt es sich plötzlich an, als würde sie beschleunigen. Oder als wäre sie die ganze Zeit verflogen, und ich war damit beschäftigt zu warten, was um mich herum passiert.“ (S. 210)

Parker Frost ist fast fertig mit der Highschool, in der sie immer den perfekten Notenschnitt hatte und sich engagiert hat. Dieses Engagement verhilft ihr dazu, in die Endrunde der Stipendiumsvergabe zu kommen. Mit diesem Stipendium will sie raus aus ihrer kleinen Heimatstadt und in Stanford studieren. Sie muss nur noch ein Komitee mit einer Rede von sich überzeugen. Doch während sie nach passenden Worten sucht und ihr nichts einfallen will, findet sie das Tagebuch von Julianna Farnetti, einem Mädchen, das vor 10 Jahren spurlos verschwunden ist. Parker begibt sich auf die Spuren von Julianna und fängt zum ersten Mal an, sich zu fragen, was sie wirklich vorhat mit ihrem einen, wilden und kostbaren Leben…

Meine Meinung:
Als allererstes ist mir dieses Buch wegen seines Covers aufgefallen. Klar, es geht in erster Linie um den Inhalt, aber bei schönen Covern werde ich immer wieder schwach, und dieses Cover finde ich wirklich wunderschön! Die Farbgebung, das Mädchen mit den flatternden Haaren, einfach alles. Und dann auch noch dieser wundervolle Titel. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, wusste ich eindeutig, dass ich das Buch lesen muss. Und diese Entscheidung war auch richtig, denn das Buch ist wirklich schön.

Es ist nicht unbedingt ein spannungsgeladenes Buch, sondern eher ruhig. Aber diese Ruhe in dem Buch macht es ganz und gar nicht schwer, es zu lesen, sondern ganz im Gegenteil: Die Seiten fliegen nur so dahin, denn das Buch gibt einem eine ganze Menge zum Nachdenken mit. Während Parker auf den Spuren von Julianna wandelt und sich fragt, was sie eigentlich will, macht man als Leser genau dasselbe. Man fragt sich im Laufe der Geschichte selber, was man eigentlich will und ob man nicht mal ein Risiko wagen und etwas Wagemutiges tun sollte. Gerade, weil ich dieses Jahr meinen Schulabschluss gemacht habe und deshalb in einer sehr ähnlichen Situation wie Parker bin, konnte ich mich richtig in sie hineinversetzen. Dadurch konnte mich das Buch auch stellenweise richtig bewegen.

Der tolle Schreibstil hilft natürlich dabei, dass das Buch einen emotional mitnimmt. Er ist irgendwie sehr poetisch, und man findet immer wieder solche Sätze, die man sich am liebsten merken und immer wieder zitieren würde:) Das ist nur leider nicht so einfach.

Die Charaktere fand ich auch sehr gut. Mit der Protagonistin Parker konnte ich mich richtig gut identifizieren, denn sie will oft Chancen ergreifen, ist dann aber auch häufig nicht mutig genug, und das konnte ich einfach sehr gut verstehen. Ihre beste Freundin Kat ist so ziemlich das Gegenteil von ihr und sprüht vor Lebensfreude, und dann gibt es da natürlich auch noch einen süßen Typen, Trevor, der darf wirklich nicht fehlen :).

Man merkt schon, das Buch hat mir super gefallen, aber einen Kritikpunkt habe ich natürlich auch. Die ganze Geschichte ist sehr vorhersehbar, eine richtige Überraschung gibt es nicht so wirklich. Aber ganz ehrlich, mich hat das nicht so furchtbar gestört, weil ich es einfach genossen habe, das Buch zu lesen.

Fazit:
„Dein eines, wildes, kostbares Leben“ ist ein wundervolles Buch mit einer tollen Botschaft: Mach etwas Besonderes aus deinem Leben, mach das, was dich glücklich macht!



Erschienen bei Kosmos

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: moony - Stand: 26. Juni 2014