Days of Blood and Starlight - Zwischen den Welten

Autorin: Laini Taylor

Ich hatte "Daughter of Smoke and Bone" gleich nachdem es erschienen ist, gelesen und seitdem sehnsüchtig auf den nächsten Teil gewartet. Jetzt, eineinhalb Jahre später ist es endlich soweit. Meine Erwartungen waren natürlich hoch und ich habe mich gefragt, ob der zweite Teil an den ersten heranreicht, noch besser sein wird oder ob ich enttäuscht werde. Nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich nur sagen, ich bin begeistert. "Days of Blood and Starlight" ist ein würdiger und ebenbürtiger Nachfolger.

Wie schon beim ersten Teil fällt sofort das wunderschön gestaltete Cover auf, das optisch perfekt zum ersten Teil passt. Wieder dominieren ein schönes Frauengesicht sowie geschwungene Tribals, diesmal in warmen Farbtönen, in orangerot. Man sieht auf den ersten Blick, dass die Bücher zusammengehören. Die Grundstimmung ist hier viel düsterer und bedrohlicher als in Teil 1, Trauer, Gewalt und Trostlosigkeit ziehen sich durch die Handlung. Es herrscht ein brutaler und so sinnloser Krieg, sowohl Karou als auch Akiva suchen nach einem Ausweg, um das sinnlose Abschlachten zu beenden und sehnen den Frieden herbei. Die Geschichte wird abwechselnd aus Karous, Akivas und Zuzanas Sicht erzählt, so dass es stets abwechslungsreich bleibt und man die Gefühle und Aktionen jeweils gut nachvollziehen kann. Ort der Handlung ist die Wüste Marokkos und die fiktive Welt Eretz, leider kommt Prag als Schauplatz gar nicht mehr vor, was ich sehr schade finde.

Laini Taylor hat mich wieder einmal mit ihrem ganz einzigartigen Schreibstil gefesselt, sie schreibt sehr lebendig, bildhaft und emotional, so dass ich mir die fantastische Welt in Eretz als auch die Personen bildhaft vorstellen konnte. Mein Kopfkino hat sich nach den ersten Kapiteln verselbstständigt, ich habe beim Lesen gar nicht gemerkt, wie die Zeit verging, da ich so tief in die Handlung eintauchen konnte. Auch wenn der zweite Teil sehr düster ist, so bleibt doch immer ein Hoffnungsschimmer, dass irgendwann wieder Frieden sein wird, Frieden, den sich Karou und Akiva so sehr wünschen.

Fazit: Ich habe das Buch verschlungen! Wer vom ersten Teil begeistert war, wird auch vom zweiten nicht enttäuscht werden.

Erschienen bei: FJB

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: majke111 - Stand: 14. Oktober 2013