Das Lapislazuliherz

Autorin: Claire Singer
ab 13 Jahren

Buchcover

Die Geschichte "Das Lapislazuliherz" spielt im mittelalterlichen Brüssel. Die junge Louise möchte Malerin werden und geht ein hohes Risiko ein um dieses Ziel zu erreichen. Frauen sind im 15. Jahrhundert nicht in derartigen Berufen zu denken und als ihre Eltern sterben, verkleidet sich Louise und arbeitet als Geselle am Hof Rogier van der Weydens. Schnell entstehen neue Probleme. Neid, Betrug, Erfolg, als auch die Liebe schleichen sich in ihr Leben. Louise verliebt sich Hals über Kopf in den jungen Grafen Raphael de Mercatel und das Drama nimmt seinen Lauf. Wie zeigt sie dem Jungen ihre Gefühle, ohne allen anderen zu offenbaren, dass sie ein Mädchen ist? Louise begibt sich in große Gefahr ... .

Claire Singer schreibt bereits seit mehr als 25 Jahren und diese Erfahrung merkt man ihrem Werk an. Gekonnt verknüpft die Autorin ein großes Wissen über die europäische Kunstgeschichte mit einer niedlichen Romanze. Die Charaktere der Geschichte haben mir gut gefallen. Besonders ist der Aspekt, dass der Künstler Rogier van der Weyden, als auch der Herzog Philipp der Gute keine ausgedachten Personen sind, sondern wirklich im mittelalterlichen Flandern lebten.
Die Verknüpfung von reellen Personen mit ausgedachten Charakteren gibt der ganzen Geschichte immer eine besondere Glaubwürdigkeit.

Die Altersempfehlung (ab 13 Jahren) empfinde ich als absolut angebracht. Ich habe mich vom Buch zwar sehr gut unterhalten empfunden, jedoch an einigen Stellen auch gedacht, dass ich vielleicht etwas alt für die Geschichte bin. Wer also die 16 überschritten hat, wird sich eventuell in manchen Momenten an ein Kinderbuch erinnert fühlen. Was wirklich nicht heißt, dass man dieses Buch nicht genießen kann. Die Protagonistin hat doch an vielen Stellen sehr ausgeprägte, erwachsene Gedanken für ihre jungen 13 Jahre.

Die gesamte Geschichte wird durch die Augen von Louise verfolgt und gibt so einen guten Einblick in ihr Leben. Spannend fand ich die Einbringung von Themen wie Inquisition, Hexenjagd und Kunst im Mittelalter. Auch das Cover des Buches ist ansprechend designed und war für mich ein weiterer Pluspunkt dieses Buch lesen zu wollen. Wer sich also für die Kunstgeschichte interessiert, Neues über das Leben im Mittelalter erfahren möchte, oder nach einer kleinen Liebesgeschichte sucht, hat mit diesem Buch das Richtige gefunden!

Erschienen bei Boje

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: heaven - Stand: 8. Dezember 2014