Berlin City Girls -  Verbotene Nächte

Autorin: Janne Palmer
ab 14 Jahren

Buchcover

„Verbotene Nächte“ ist der erste Teil der „Berlin City Girls“-Reihe von Janne Palmer. Es handelt sich um ein 208 Seiten umfassendes Taschenbuch, welches für Leser ab 14 Jahren empfohlen ist. Diese Empfehlung würde ich in jedem Fall beim Kauf berücksichtigen, da jüngere Leser vermutlich weniger damit anfangen können.

Das Buch erzählt von Anouk, die seit ihrem 13. Lebensjahr bei ihrer besten Freundin Francisca lebt. Gemeinsam bilden sie mit zwei weiteren Mitbewohnern eine WG in Berlin. Ungewollt verliebt sich Anouk in Joel, den Freund ihrer besten Freundin. Diese Gefühle hat sie bereits seit 5 Jahren, doch hat sie damals für Francisca zurückgesteckt. Doch nun fällt es ihr zunehmend schwerer und auch Joel scheint ihr nicht abgeneigt zu sein.

Die Themen des Buches sind vor allem Liebe und Freundschaft und die Aufopferungsbereitschaft für Letztere.

Mir persönlich hat das Buch recht gut gefallen. Es ist kurzweilig und leicht zu lesen. Man ist relativ schnell damit durch, was natürlich - je nach Leser - positiv oder negativ zu sehen ist. Vielleser könnten leicht unterfordert sein, aber es muss ja nicht immer der dicke Wälzer sein.
Die Hauptperson Anouk gefällt mir sehr gut, auch wenn ich sie in einigen Punkten nicht verstanden habe. Ins Besondere, warum nach 5 Jahren plötzlich die Gefühle hoch- kommen. Diese gesamte Hintergrundgeschichte war für mich anfangs etwas undurchsichtig und unverständlich, aber mit der Zeit bemerkt man, wie wichtig Anouk die Freundschaft zu Francisca ist. Dadurch bekommt man dann auch das Verständnis.
An einigen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin mehr auf die Gefühle und Gedanken der Charaktere eingegangen wäre. Da gibt es noch Potenzial.
Alles in allem hat es mir aber gefallen und ich werde, denke ich, auch Teil 2 lesen.


Erschienen bei Fischer Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: unforgettable - Stand: 29. Dezember 2015