Antoinette kehrt zurück

Autorin: Olivia Vieweg

Buchcover

Graphic Novels sind eine neue Version von altbewährten Comics. Im Mittelpunkt steht beim „grafischen Roman“ die Geschichte, die meist in sich abgeschlossen ist und nicht in einer Reihe fortsetzt wie bei Comics oft üblich.

„Antoinette kehrt zurück“ handelt von einer jungen, erfolgreichen Frau, die sich in Los Angeles ein tolles Leben aufgebaut hat. Sie hat sich dort alles ermöglicht, wovon sie immer geträumt hat und einen allseits beliebten Hollywoodschauspieler als Mann. Doch Antoinette hängt noch in ihrer Vergangenheit fest. Regelmäßig schaut sie per Webcam nach, was sich in ihrer alten Heimat, in Deutschland, so tut. Und dabei sieht sie eines Tages plötzlich ein Wesen über den Bildschirm huschen – etwa sie selbst?

Sie fasst den Entschluss noch einmal dorthin zurückzukehren um ein für allemal mit der, nach ihren Aussagen, bitteren Vergangenheit abzuschließen.
Dort angekommen ist alles anders geworden. Die Menschen, die sie in ihrer frühen Schulzeit stark gemobbt haben, sind freundlich zu ihr, nehmen sie freundlich auf und bewundern sie sogar teilweise dafür, was sie sich alles ermöglicht hat.
Doch Antoinette kommt mit diesen plötzlichen Nettigkeiten und ihren üblen Erinnerungen nicht klar. Sie will unter anderem Rache dafür, was ihr angetan wurde: sie wurde gedemütigt und verletzt, sowohl psychisch, als auch physisch.

Johannes, derjenige, der sie früher am meisten gemobbt hat, ist inzwischen durch einen Unfall querschnittsgelähmt. Sie besucht ihn und er bittet sie um Verzeihung. Antoinette ist damit aber nicht  zufrieden, sie entwickelt sich zu einer schier Wahnsinnigen, sie will Vergeltung und nimmt am Ende das nach Hause, was sie in ihrer Heimat bekämpfen wollte ... die Hölle.

„Antoinette kehrt zurück“ ist eine Graphic Novel, die durch ihre unerwartete Geschichte und dem jungen Zeichenstil besticht. Mich persönlich hat die Geschichte nicht so sehr berührt, wie ich es bei dem Thema erwartet hätte. Dafür ist mir die Protagonistin teilweise zu melodramatisch und erinnert mich manchmal sehr an eine Mangafigur. Aber dennoch ist dieses Buch ein Page-Turner!

Erschienen bei Egmont

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: mietzi8 - Stand: 27. März 2014