Als könnt' ich fliegen

Autor: Olaf Büttner

Buchcover Als könnt' ich fliegen

Der Liebesroman „Als könnt ich fliegen“ von Olaf Büttner erzählt die Geschichte von Tobias und Milena, die einen Gehfehler hat.
Milena ist neu in der Stadt. Als der sechzehnjährige Tobias sie zum ersten Mal in einem Laden trifft, ist es Liebe auf den ersten Blick. Erst auf den zweiten Blick fällt ihm ihr Gehfehler auf. Nach anfänglichem Zögern seitens Milena kommen sich die beiden näher und können sich einander anvertrauen, denn nicht nur Milena hat ihre Probleme: die neue Freundin von Tobias Vater ist mit ihrer dreizehnjährigen Tochter Ilka, mit der sich Tobias überhaupt nicht versteht, bei ihm und seinem Vater eingezogen. Zu seiner leiblichen Mutter hat Tobias kaum noch Kontakt.
Allerdings kommt es wenig später zum Bruch zwischen Milena und Tobias. Im Rausch geht Tobias eine Wette ein, von der Milena Wind bekommt und sich verletzt von ihm abwendet. Nun will Tobias Milena beweisen, dass er sie wirklich liebt und die Wette nichts zu bedeuten hat.

Milenas Gehfehler besteht aufgrund einer Spastik. Eine Spastik ist eine erhöhte Spannung der Skelettmuskulatur und ist immer auf eine Schädigung des Gehirns oder des Rückenmarks zurückzuführen. Milena hat diese Krankheit, da ihre Mutter während der Schwangerschaft einen Autounfall hatte und dabei das Rückenmark des Ungeborenen verletzt wurde. Dadurch, dass diese Krankheit bei Milena früh genug festgestellt wurde, ist nur ein Bein betroffen. Dieses Bein ist steif, allerdings sind die Nerven in diesem Bein nicht geschädigt, weshalb es also nicht gefühlstaub ist.
Trotzdem ist Milena ein selbstbewusstes, schlagfertiges und hübsches Mädchen. Sie hat es gelernt, mit den Blicken und den Kommentaren der Anderen umzugehen, jedoch wünscht sie sich ein Leben ohne diesen Gehfehler. Sie versucht, ihr Bein möglichst nicht zu berühren und ihr ist es peinlich, das Bein zu entkleiden, z.B. beim Strandbesuch.
Tobias nimmt Milenas Beeinträchtigung einfach so hin und er verteidigt sie gegenüber Ilka, die absolut kein Verständnis für Milenas Gehproblem hat und sie als „Krüppel“ bezeichnet.
Die Geschichte erscheint real, da sie jugendlich geschrieben ist, also die Sprache mit dem Alter der Personen zusammenpasst. Zudem ist das Buch ohne jeden Kitsch geschrieben und nicht so hoffnungslos romantisch wie viele andere Liebesromane. Zuerst mag es plump rüberkommen, aber es hat auch seine Tiefgänge, z.B. Tobias Liebeserklärung:
„Ich habe keine Ahnung, ob es Liebe ist, was ich für dich fühle. Aber ich weiß, dass ich dich wahnsinnig gerne hab. Und ich glaube, dass es noch viel mehr ist.“

In einer Zeit, in der immer mehr Wert auf Äußerlichkeiten gelegt wird, zeigt dieses Buch eine wichtige Message: auch wenn man irgendwelche äußerlichen Auffälligkeiten wie eine Behinderung hat, ist man ein schöner und liebenswerter Mensch. Deshalb ist „Als könnt ich fliegen“ ein lesenswertes Buch, auch wenn man sich erst mal an den Schreibstil des Autors gewöhnen muss. Viel Romantik sollte man jedoch nicht erwarten.

Erschienen bei Ravensburger

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: HeartOfTheOcean - Stand: 14. Juli 2014