Interview mit einer Raumausstatterin

Bluepink hat die Auzubildende Anne gefragt, wie sie ihre Lehre als "Raumausstatterin" findet.

War es einfach eine Ausbildung zu finden?

Es war nicht einfach. Man sollte sich frühzeitig bewerben.

Welchen Schulabschluss hast du? Wie würdest du deinen Abschluss (nach Noten) einstufen?

Ich habe den Realschulabschluss. Mein Durchschnitt liegt bei 2,9.

Hast du vor deiner Ausbildung ein Praktikum gemacht?

Ich habe vor der Ausbildung ein einwöchiges Praktikum gemacht. Ich finde Praktika gut, denn so merke ich, ob mir der Beruf liegt. Zudem sieht der Betrieb, ob ich für diesen Beruf geeignet bin.

Wie bist du auf die Ausbildung gekommen? Was war der Anlass für deine Berufswahl?

Mein Berufswunsch war es eigentlich nicht. Ich habe im Internet nach Ausbildungsplätzen gesucht. Der Beruf der Raumausstatterin hat mich dann irgendwie interessiert!

In welchem Betrieb arbeitest du?

Ich arbeite in der Firma "Reifsteck" in Nimburg.

Was magst du besonders an deiner Ausbildung?

Ich mag die Abwechslung. Zudem die vielen Kunden und deren Wünsche.

Was macht dir weniger Spaß in der Ausbildung?

Ich lege nicht so gerne Böden und mag auch keine Baustellen.

Welche 3 Talente / Fähigkeiten sollte ein Azubi für eine Ausbildung als Raumausstatter /-in mitbringen?

Man sollte Kreativität mitbringen, handwerklich begabt sein und ein Gefühl für Feinarbeit haben. Zudem sollte man kundenfreundlich sein.

Würdest du die Ausbildung nochmal machen?

Ich würde die Ausbildung nicht noch einmal machen, da sie nicht wirklich zu mir passt. Ich bin noch jung und werde noch in eine andere Ausbildung hineinschnuppern.

Danke für das Interview!

Autorin / Autor: bluepink - Stand: 23. April 2010