„Einfall statt Abfall – aus Alt mach Neu!“

Beitrag des Eduard-Spranger-Gymnasium Filderstadt (Klassen 10c und 10d)

Motivation

An unserer Schule gibt es viele Projekte und AGs, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Das Eduard-Spranger-Gymnasium wurde als Weltethos Schule und als Fair Trade Schule ausgezeichnet, und Begriffe wie Gewaltlosigkeit, Toleranz, Respekt und Solidarität bedeuten für uns nicht nur den friedvollen Umgang miteinander, sondern auch den Umgang mit Natur und Umwelt. Im Kunstunterricht haben wir uns deshalb mit dem Thema Upcycling beschäftigt und aus Dingen und Gegenständen, die normalerweise unbeachtet weggeworfen werden, neue funktionale Gebrauchsgegenstände designt. So wird nochmals der Umgang mit vielen Verpackungen, besonders aus Plastik, kritisch hinterfragt und zugleich Ideen entwickelt, aus diesen Reststücken Neues zu kreieren.

Entstehungsgeschichte

Alle Schüler haben ihre ganz eigene Idee entwickelt und umgesetzt.

Umsetzung der Projektidee

Es wurden hauptsächlich Lampen, Uhren und Stühle und andere Sitzgelegenheiten gebaut, aber auch Abstelltischchen und ein Stehtisch.
Hierfür haben die Schülerinnen und Schüler ganz verschiedene Materialien eingesetzt: alte CDs, alte Bücher, Kleiderhaken, alte Ski, Glasflaschen, Plastikbecher, Weinkorken, Trinkhalme, einen alten Fahrradreifen, eine ausrangierte Pfanne, ein altes Skateboard, Holzreste, eine alte Holzpalette und vieles mehr. Es wurde gesägt, gebohrt, geschraubt, geklebt, genäht, getackert und bemalt. Dafür wurde der Werkraum benutzt, in dem alle Geräte wie Heißklebepistolen, Akkuschrauber, Handsägen, Dekupiersäge, Standbohrmaschine und vieles mehr einsatzbereit zur Verfügung standen. Die Schülerinnen und Schüler waren mehrere Wochen begeistert mit ihrem Projekt beschäftigt.

Welche Gebrauchsgüter wurden verwendet, wie wurden sie bearbeitet, was entstand daraus?

Beteiligte

Die Klasse 10c und 10d haben im Kunstunterricht das Upcycling-Projekt durchgeführt, die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 15 und 16 Jahre alt. Die eingereichten 20 Projekte sind eine Auswahl aus den gelungensten Ergebnissen dieser beiden Klassen. Alle Projekte haben die Schülerinnen und Schüler selbstständig konzipiert und ausgeführt.

Umweltbezug

In diesem Upcycling-Projekt ging es hauptsächlich darum, aus alten Gegenständen, die entweder unbeachtet im Keller ihr Dasein fristen oder weggeworfen würden, etwas neues, brauchbares, herzustellen. Somit wurden Gegenstände wie eine Collage neu miteinander kombiniert, verändert und ihrer ursprünglichen Funktion enthoben, um in ihrer neuen Funktion einen hoffentlich dauerhaften Nutzen zu erzielen. Es entstanden Uhren, Lampen, Tische und Sitzgelegenheiten, die nun in den Zimmern der Schülerinnen und Schüler einen neuen Platz gefunden haben. Die Alltagsgegenstände, beispielsweise Joghurtbecher, Trinkhalme, CD’s, die niemand mehr hört, alte Bücher, die niemand mehr liest und vieles mehr, würden sonst mittlerweile auf der Mülldeponie liegen. Nun erfüllen sie im neuen Look eine tolle Aufgabe: als schicke Upcycling-Design-Objekte!

    Hier geht es zur Wettbewerbsausschreibung

    Autorin / Autor: Eduard-Spranger-Gymnasium Filderstadt
     
     
    Anzeige

    Wettbewerb

     

    School@GreenEconomy

     
     
     

    Rezensionen schreiben

     

    Links

    Blaue Computermaus
     

    Rezensionen veröffentlichen

    weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
    • Rezensionen
      Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
     

    LizzyNet-App

     

    Informier dich!

     

    Kontakt

     

    Vernetz dich mit uns