Broken - Der Moment, in dem du fällst

Autorin: Tabitha Suzuma
übersetzt von Bernadette Ott
ab 14 Jahren

Mathéos Leben könnte nicht perfekter sein. Er ist auf dem guten Weg in die Olympischen Spiele, er ist beliebt, reich und hat eine wundervolle Freundin an seiner Seite.  Alles läuft nahezu perfekt. Doch eines Tages erwacht er in seinem Zimmer mit zerrissener Kleidung und blauen Flecken. Er weiß, dass etwas Schlimmes passiert sein muss, aber Mattie kann sich nicht mehr erinnern.

Meine Meinung:
„Broken – Der Moment, in dem du fällst“ ist das erste Buch von Tabitha Suzuma, welches ich von ihr gelesen habe. Ich habe schon viel Positives von der Autorin gehört und nach diesem Buch kann ich auch verstehen, warum viele Menschen von ihr begeistert sind.

Das Buch ist keine leichte Kost. Der Prolog fängt schon sehr verwirrend an. Man tappt völlig im Dunkeln. Irgendetwas ist in jener Nacht mit Mattie passiert und man möchte einfach nur wissen, wie und vor allen Dingen was Mattie angetan wurde.
Der Schreibstil von Tabitha Suzuma ist sehr beschreibend, aber dennoch emotional. Das Buch lässt sich eigentlich sehr schnell lesen, aber dadurch, dass es eine sehr tragische Geschichte ist, musste ich ab und zu Pausen einlegen.

Lola, Matties‘ Freundin, ist ein sehr lebensfrohes Mädchen. Sie lebt mit ihrem Vater zusammen. Ich mochte Lola sehr gerne, weil sie der Geschichte Farbe verliehen hat. Sie steht Mattie immer zur Seite und versucht ihn so gut es geht zu unterstützen.
Außer Lola spielen natürlich Matties Freunde Isabel und Hugo eine wichtige Rolle. Isabel und Hugo sind ein Paar und mit Mattie und Lola die beliebtesten  Schüler in der Schule.  Sie gehen durch Dick und Dünn, was sich auch im Verlaufe der Geschichte bemerkbar macht.

Das Ende ist dennoch herzzerreißend. Ich hätte niemals mit so einem Ende gerechnet. Die Wendung kam unerwartet und ich stand mit offenem Mund da. Es gibt zwei große Wendungen am Ende und ich weiß nicht, welche ich am schlimmsten finde.
Die Intention der Geschichte fand ich sehr belehrend. Misshandlung kann jeden treffen, ob Mann oder Frau. Das sollte man niemals vergessen!

Fazit:
Das Buch hat mich tief berührt. Das Rätsel, was in jener Nacht passiert sein könnte und die Auflösung dazu haben mich aus der Bahn geworfen. Ich kann euch das Buch nur empfehlen! Ihr werdet es definitiv nicht bereuen!


Erschienen bei Oetinger Verlag

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: kerime - Stand: 21. März 2016
     
     
     

    Anzeige

    Frau mit Zopf als Bart
     
    Dominosteine
    • Adventskalender selber basteln
      Ihr wollt eure Lieben mit einem selbst gebastelten Adventskalender überraschen? Hier findet ihr Ideen, Tipps und Tricks für eure Bastelwut!
     

    Musik-Kritiken

     
    Ausgepackt
     

    Rezensionen schreiben

     

    LizzyNet-App

     

    Rezensionen

    weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
    • Rezensionen
      Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
     

    Informier dich!

     

    Kontakt

     

    Vernetz dich mit uns