Erlöst - House of Night 12

Autorin: P.C. Cast und Kristin Cast
übersetzt von Christine Blum
ab 14 Jahren

Buchcover Erlöst - House of Night 12

Die Hauptprotagonistin Zoey wird für den Mord an zwei Männern in Haft genommen. Sie fühlt sich schuldig und möchte dafür büßen. Währenddessen gewinnt jedoch Neferet, die sich selbst zur Göttin der Finsternis ernannt hat, immer weiter an Macht. Als Tempel macht sie sich das Hotel Mayo zu Eigen, dessen Bewohner und Gäste sie sich allesamt zu ihren Untertanen und Marionetten auserkoren hat und diese sogar teils für ihre „Kinder“ tötet.

Die einzige, die sie noch vor der Weltherrschaft aufhalten kann, ist Zoey. Denn nur sie kann die alte Magie heraufbeschwören, die dafür notwendig ist. Doch obwohl sie frei kommt, möchte sie diese Magie nicht anwenden, da sie weiß, wie diese Art von Magie einen verändern kann. Doch Zoey ist nicht allein. Ihre Freunde versuchen sie so weit wie möglich zu unterstützen. Wird sie es schaffen?

Meine Meinung
Nach 12 Büchern ist diese Reihe nun zu Ende gegangen. Das große, erwartete Finale war es zwar leider nicht, aber trotzdem muss man sagen, dass die Reihe alles in allem zu einem guten Abschluss gefunden hat. Einige Stellen haben sich etwas gezogen und man war froh, als man diese hinter sich lassen konnte. Mit der Hauptprotagonistin Zoey konnte man sich leider auch nicht richtig identifizieren, da viele ihrer Handlungen bzw. Überlegungen fragwürdig erschienen. Der Schreibstil in dem Buch „Erlöst“ ist wie in den vergangenen 11 Büchern der House-of-Night-Reihe.

Fazit
Insgesamt lässt sich sagen, dass es allen Fans der House-of-Night-Reihe zu empfehlen ist. Wenn man jedoch die Vorgängerbände nicht kennt bzw. diese einem nicht gefallen haben, dann sollte man auch lieber die Finger von diesem Final-Band lassen.

Erschienen bei FJB

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: sunny95 - Stand: 22. Dezember 2014