Lieber George Clooney, bitte heirate meine Mutter

Autorin: Susin Nielsen

„Also, George heute ist ihr Glückstag!“. So begründet die fast dreizehnjährige Violet ihre
Entscheidung. Violet ist die Hauptfigur in Susin Nielsens Jugendroman, ein Mädchen,
das man schon nach den ersten Seiten gern hat. Mit ihrer lustigen und lockeren Art macht es Spaß, sie durch den Roman zu verfolgen. Doch Violet hat ein Problem. Seid ihr Vater sie, ihre kleine Schwester Rosi und ihre Mum verlassen hat, ist kein perfekter oder annährend geeigneter Mann mehr aufgetaucht. Nichts außer Betrügern, Lügnern, Herzensbrechern und Idioten. Doch ihre Mutter hat eindeutig etwas besseres verdient.

Daher beschließt sie nach langem hin und her selbst Amors Pfeil und Bogen in die Hand zu nehmen und dass kein anderer Mann außer dem attraktiven Schauspieler George Clooney in Frage kommt. Sie überwindet sich und fliegt zu ihrem Vater und der verhassten Ehefrau Nummer zwei nach L.A. Denn wo, wenn nicht in Hollywood trifft man einen Filmstar - und gehen dort nicht auch alle Träume in Erfüllung?

Die Autorin schafft durch ihren lockern und lustigen Schreibstil eine tolle Atmosphäre und
Spaß beim Lesen. Doch obwohl man die Seiten mit einem Lächeln im Gesicht liest, bringt sie ein schwieriges und leider nicht unbekanntes Thema ein, das den Glamour Hollywoods ein wenig in den Hintergrund rutschen lässt. Das Leben eines Scheidungskindes und die Suche nach einer neuer Vaterfigur.

Susin Nielsen hat mit Violet eine Protagonistin geschaffen, die unter der Scheidung ihrer Eltern leidet, doch es auch schafft, sie zu überstehen. Damit sehe ich sie als ein gutes Vorbild für junge Mädchen ihrer Alters, die vielleicht nicht Violets Stärke haben. Bis auf den Konflikt um die Scheidung ist der Roman aber eher einfach gestrickt und verläuft nach den all bekannten Mustern. So dass es in der Handlung nur wenige spannende Hochpunkte gibt, die einen wirklich davon abhalten, das Buch aus der Hand zu legen. Dazu wurde für mich persönlich das Alter der Zielgruppe zum Problem, denn man merkt, nicht nur an dem Alter der Hauptfigur, sondern auch an der Geschichte allgemein, dass der Roman für jüngere Mädchen als zum Beispiel mich gedacht ist. Trotzdem und alles in einem hat es mir Spaß gemacht, den Roman zu lesen, den Sprachwitz der Autorin zu genießen und zu rätseln, ob George Clooney Violets neuer Stiefvater wird.

Nicht zum Schluss hat die Idee auch in mir das Verlangen geweckt, nach Hollywood zu
reisen. Vielleicht erklärt sich ja ein anderer Promi bereit mich zu heiraten.

Erschienen bei: Carlsen

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: ghislaine - Stand: 4. September 2013