You will be the death of me

Autorin: Karen M. McManus
Aus dem Englischen von Anja Galić

You will be the death of me von Karen M. McManus ist ein Buch, welches von drei Jugendlichen – Ivy, Mateo und Cal – handelt, die sich nach einigen Jahren des Auseinanderlebens zufällig wiedertreffen. Spontan beschließen sie, die Schule an diesem Tag zu schwänzen und nach Boston zu fahren, wo sie einen Mitschüler sehen und diesem folgen. Sie finden ihn kurze Zeit später tot in einem Ateliergebäude. Nach der Flucht vom Tatort taucht eine Täter_innenbeschreibung auf, die auf Ivy zutrifft. Auch Cal und Mateo haben ihre eigenen Gründe, aufgrund derer sie nicht zur Polizei gehen möchten. So beginnen sie, auf eigene Faust Hinweisen nachzugehen, nicht ohne dass kleinere und größere Geheimnisse aus ihrer eigenen Vergangenheit (und Gegenwart) offengelegt werden, die sie miteinander verbinden und die Beziehung zwischen ihnen zu gefährden drohen.
Die Geschichte wechselt in den Perspektiven zwischen obengenannten Protagonist_innen.

Meine Meinung

Ich fand die Geschichte größtenteils leicht zu lesen. Die Idee an sich fand ich sehr schön – drei ehemalige Freund_innen, die sich auseinandergelebt haben und sich nun erneut dazu entschließen, einige damals erlebte Stunden des Schulschwänzens zu wiederholen. Der Sprachstil ist einfach, Wendungen und Hinweise wurden gut eingesetzt.

Im Mittelteil und zum Ende hin zog sich die Geschichte meines Empfindens nach etwas, vor allem, wenn ich schon selbst Schlussfolgerungen hergestellt hatte, während das Buch (noch) bei Andeutungen verblieb. Die Charaktere habe ich in diesem Buch zum Teil als überspitzt dargestellt erlebt – dies betrifft besonders Ivy sowie die Lehrerin, die wenig sympathisch wegkamen. Das, gemeinsam mit einigen Wort-, Zeit- und Zeichenfehlern, hat es für mich schwieriger gemacht, mich in die Charaktere hineinzuversetzen.

Es bleibt dennoch positiv zu erwähnen, dass jede_r der Protagonist_innen eine eigene (familiäre) Lebensgeschichte erhalten hat, die auch mit in die aktuellen Geschehnisse hineinspielt, wodurch ihnen auch eine gewisse Tiefgründigkeit gegeben wurde. Insbesondere die für McManus typischen vielfältigen Wendungen finden sich auch in dieser Geschichte wieder und geben ebendieser ihre gewohnte Spannung.

Fazit
You will be the death of me bleibt – verglichen mit vorherigen Büchern derselben Autorin – hinter meinen Erwartungen zurück. Wer die bisherige Literatur von Karen M. McManus aber nicht kennt, wird hier sicher eine unterhaltsame, leicht zu lesende und durchaus angenehme Lektüre finden!


Erschienen bei cbj

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Antonia L. - Stand: 30. Dezember 2021