Wunder & So - 2 Falls ich dich vermisse

Autorin: Mara Andeck

In dem zweiten Band der Triologie „Wunder & So", geschrieben von Mara Andeck, veröffentlicht 2020 vom Verlag Bastei Lübbe, wird die Geschichte der 15-jährigen Louisa, genannt Lou weitererzählt.

Als Dank, dass sie Cleo geholfen haben, den Erpressungsfall aufzudecken, lädt ihre Familie Lou und die Galatea-Clique in das englische Herrenhaus Moonrose Manor, in der Nähe von Lous Geburtsort Dixon ein. Eigentlich sollten es ganz normale Ferien werden, doch es entwickelt sich ganz anders. Lou und ihr Freund Sam wollen mehr über ihre magische Verbindung und die Déjà-vus herausfinden, da sie immer unregelmäßig und unkontrolliert auftreten. Lou wird auf das Psychological Science Institut Croydon aufmerksam von dem sie einen Internettest zum Thema Teleempathie ausfüllt. Der Doktor Psikowski des Institits wird sehr aufdringlich und bietet seine Hilfe an, doch sie traut der ganzen Sache nicht. Immer wieder gibt dieser Doktor ihr Tipps bei der Suche nach Hinweisen zu ihren verschollenen Eltern, die sie immer einen Schritt weiterbringen. So erfährt sie, dass sie einen Großonkel hat und besucht die Gedenkstätte ihrer Eltern, von denen man annimmt, dass sie bei einem Segelunfall ums Leben gekommen sind. Doch als Sam und Lou bemerken, dass ihre Handys höchstwahrscheinlich von dem Institut PSI gehackt wurden, statten sie dem Institut heimlich einen Besuch ab und sehen, dass es nicht mit rechten Dingen zugeht. An einem ihrer letzten Tage in England findet ein romantischer Sommerball mit edel gekleideten Paaren und glitzernden Kronleuchtern auf Moonrose Manor statt, bei dem plötzlich ein mysteriöser Mann auftaucht.

Der Roman „Wunder & So-Falls ich dich vermisse" ist sehr informativ was das Thema Herzflüstern und Déjà-vu Herzfunk angeht und man kann sich die Welt, in der Lou lebt, durch die vielen Beschreibungen sehr gut vorstellen. Am Anfang jedes neuen Kapitels gibt es wie auch schon im ersten Band kleine Lebensweisheiten und Bemerkungen, die mich sehr angesprochen haben. Ich hätte gedacht, dass die Geschichte eine ganz andere Richtung annimmt und es mehr magisch anstatt kriminell wird, aber wahrscheinlich habe ich in die Frage „Kann es sein, dass ihre geheimnissvolle Gabe Schatten aus der Vergangenheit anlockt?", des Klappentextes zu viel reininterpretiert. Mit dieser Entwicklung konnte ich mich aber auch schnell anfreunden. Ich empfehle das Buch allen denjenigen, die gerne Romane über Liebe, Glamour und einen Hauch von Magie mögen. Man muss nicht unbedingt den ersten Band gelesen haben um der Handlung folgen zu können. Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen und ich freue mich auf den dritten Band.


Erschienen bei Boje

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Selina - Stand: 16. März 2020