Wildhexe - Die Feuerprobe

Autorin: Lene Kaaberbol
Sprecherin: Ulrike C. Tscharre

Die 12-jährige Clara, die sich selbst nicht so hübsch, nicht mutig und auch nicht selbstbewusst findet, wird auf dem Weg zur Schule von einem großen schwarzen Kater angegriffen und geht mit einem großen Kratzer zwischen den Augenbrauen nachhause.

Ihre Mutter ist völlig aufgelöst, obwohl die Journalistin, die alleine mit ihrer Tochter lebt, eigentlich immer tough ist. Als der Arzt Clara, die furchtbare Schmerzen hat, nicht helfen kann, ruft Claras Mutter Tante Isa an. Clara hat sie bis dahin noch nicht kennengelernt, dies ändert sich aber innerhalb der nächsten Stunden.

Als Clara und ihre Mutter bei Isa Zuhause ankommen, öffnet Isa die Tür mit einer großen Eule auf der Schulter. Mit Hilfe von einem Singsang und Gemurmel geht es Clara schnell besser. In dem Haus im Wald gibt es einen ganzen Zoo. 

Wieder zuhause wird Clara in Begleitung von ihrem besten Freund Oscar von einer geflügelten Frauengestalt verfolgt und angegriffen. Doch der schwarze Kater rettet sie diesmal. Die Mutter sieht keinen anderen Ausweg und Clara muss wieder zurück zu Tante Isa. Bei Tante Isa erfährt Clara, dass sie (die böse Frauengestalt) und Tante Isa Wildhexen sind.

Bei Tante Isa lernt Clara ihren Wildhexen-Sinn zu benutzen. Doch als Tante Isa einmal nicht da ist, wird Clara auf Tante Isas Hof von der bösen Frauengestalt namens Chimera angegriffen und entführt doch Clara kann sich dank ihres Wildhexen-Sinnes von Chimera befreien und auch über ihren Sinn ruft sie nach Hilfe. Clara ist geschwächt und nur der Kater hört ihre Rufe und kommt. Schließlich findet Tante Isa Clara und bringt sie wieder nach Hause. Dort beschließen sie und ein paar andere Wildhexen Chimera zu verklagen. Also machen sie sich auf den Weg zu den Raben Müttern.

Doch um zu beweisen, dass Clara die Wahrheit spricht, muss sie durch die vier Feuerproben.

Die Geschichte ist von Ulrike C. Tscharre vorgelesen, sie hat die Stimmen immer verstellt, was die Spannung unterstrichen hat, geschrieben wurde es von Lene Kaaberbøl.

Es ist ein spannendes Abenteuer mit Überraschungen und Fantasie. Mir hat es sehr Spaß gemacht, die Geschichte zu hören und ich freue mich schon auf die nächsten Teile. Ich finde, dass die Geschichte ab allerfrühestens 10 aber eher 11 Jahren geeignet ist aber man kann sie wahrscheinlich noch bis zum Alter von 15 Jahren hören oder lesen. Die Geschichte war gut geschrieben und wirklich interessant. Das Hören hat mir an so machen lange Autofahrten oder regnerische Tage richtig Spaß gemacht.

Die Musik, die immer am Ende der Kapitel oder zwischendurch kam, war immer ein Gesumme und gleichzeitig entspannend und spannend.

Weiter >>

Autorin / Autor: jael - Stand: 16. September 2015