Wie ich Einstein das Leben rettete

Autorin: Cornelia Franz
Illustriert von Petra Baan

Inhalt:
Emily lebt im Jahr 2020 und fährt gerade mit ihrem Papa von Hamburg nach New York mit dem Kreuzfahrtschiff „Queen Mary“. Eigentlich möchte sie in ein paar Minuten mit ihrem Vater auf ihren 12. Geburtstag anstoßen, doch dann wird ihr schwummerig und sie möchte nach draußen an die Luft. Dort spricht sie mit einem älteren Herrn, der um Mitternacht eine Rakete in den Nachthimmel schießt. Plötzlich wird ihr schwarz vor Augen und als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich auf einem ganz anderen Schiff- dem Imperator! Und als ob das nicht schon genügen würde, fällt ihr auf, dass alles sehr altmodisch aussieht. Bevor sie realisieren kann, was eigentlich geschehen ist, trifft sie auf Malik und Lorenzo, die ihr erzählen, dass sie in der Zeit gereist ist.

Nein das kann doch gar nicht sein, oder? Naja, doch. Auch Malik und Lorenzo ist es kurz vor ihrem Geburtstag so ergangen, nur kommen die beiden aus dem Jahr 2016. Und jetzt sind die drei Kinder hier, im Jahre 1913 auf einem Schiff, das in wenigen Tagen in New York anlegen wird. Wie kommen die drei hier herunter und wieder zurück in ihr normales Leben? Und was hat Albert Einstein damit zu tun?

Meinung:

Cornelia Franz bietet mit „Wie ich Einstein das Leben rettete“ die perfekte Kombination aus Roman und Sachbuch, da sie geschichtliche Ereignisse geschickt in eine tolle und aufregende Geschichte einbindet. Diese geschichtlichen Fakten sind für interessierte Leser auch noch einmal im Anhang zu finden.
Der Leser wird in 33 Kapiteln durch das spannende Abenteuer von Emily und ihren neuen Freunden geführt. Durch den kindergerechten Schreibstil kann man die Emotionen, wie beispielsweise das Heimweh der Hauptfiguren, gut nachvollziehen und bekommt auf spielerische Weise die Themen der Auswanderung näher gebracht.

Das Cover ist schon sehr ansprechend gestaltet und der Titel weckt durch die Erwähnung von Einstein sofort Interesse, da dieser jedem ein Begriff ist. Auch wenn das Buch zur Kategorie „Kinderbücher“ gehört, kann ich es jedem empfehlen. Auch als Erwachsener kann man noch viele neue Fakten über die Vergangenheit lernen und diese liebevollen Personen in sein Herz schließen. Ingesamt ein wirklich tolles Buch!



Erschienen bei Gerstenberg

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Laura - Stand: 04. Mai 2020