White Zone - Letzte Chance

Autorin: Katja Brandis

Buchcover

Der Roman „White Zone – Letzte Chance“ von Katja Brandis handelt von sechs straffälligen Jugendliche im Jahre 2030, die ihre letzte Chance auf einer Forschungsstation in der Antarktis erhalten und dort am Ende der Welt ihr eigenes Leben in Griff kriegen sollen.

Crash ist 19 Jahre alt und auch eine der straffälligen Jugendlichen. Ihr Problem ist, dass sie oft Autos klaut, um dann mit diesen gegen Wände oder Bäume zu fahren und das eigene Leben während eines solchen Unfalls aufs Spiel zu setzten. Ihre letzte Chance ist die Antarktis. Mit Fee, Kaja, Dattel, Benny und Steven soll sie sich dort bewähren und ein neues Leben beginnen. Die zwei Betreuer Martin und Sara sollen sie dabei unterstützen. Doch das Abenteuer im Eis wird zu einem Höllentrip. Merkwürdige Ereignisse häufen sich auf der Forschungsstation und als auch noch Martin verunglückt und Sara verschwindet, bleiben die Jugendlichen auf sich allein gestellt. Als diese auch noch ein japanisches Walfangboot bei seiner grausamen Arbeit beobachten, entsteht ein riskanter Plan, der nicht nur die Liebe Crashs gegenüber Arvid (einem jungen Forscher der russischen Nachbarstation), sondern auch das Leben aller anderen gefährdet…

Das Leben in der Antarktis, die straffälligen Jugendlichen und die Liebe Crashs machen aus „White Zone – Letzte Chance“ einen Roman voller Spannung. Unfassbar und doch sehr realistisch erzählt die Autorin die Geschichte dieser Jugendlichen und das Schicksal der Antarktis. Momente voller Abenteuer sind genauso zu finden wie Augenblicke der Liebe und des Vertrauens. Man lernt nicht nur viel über die Antarktis, ihre Bewohner und Forschung, sondern wird auch in eine ganz andere Welt befördert. Bis zum Schluss bleibt es ein Geheimnis, wer für die merkwürdigen Ereignisse zuständig ist, sodass die Auflösung eine umso größere Überraschung ist.

Erschienen bei Beltz

    Deine Meinung zu diesem Buch?

    Autorin / Autor: Yasemin Yenilmez - Stand: 3. Juli 2017