Verrückt nach Emma

Autorin: Maja von Vogel

Buchcover Verrückt nach Emma

Verrückt nach Emma ist eine Geschichte, die sehr viel Stress und Aufregung in sich hält und viel über Freundschaft zeigt und beschreibt.

Inhalt:
Eigentlich glaubt Emma nicht an Horoskope und Sternbefragungen, doch es kommt alles auf einmal: der Streit mit Emmas Ex-Freund Bastian, der Streit mit ihrer Besten Freundin Lea, Mona mit der Emma ihr Zimmer teilt, gibt ihr den Tipp in solchen Situationen die Sterne zu befragen. Dies tut sie, doch zunächst glaubt sie da nicht dran. Doch alles kommt anders. Eines Tages bekommt Emma die Aufgabe auf die Klassenkasse aufzupassen, sie verliert kurz die Kontrolle und schon ist sie weg. Sie verdient viel Geld auf dem Flohmarkt, damit sie das Geld schnell wieder zurück bezahlen kann  Dann kam noch das Problem mit Emmas Mutter, dass sie Magenverstimmungen hat. Dazu kommt noch das Missverständnis mit dem Liebesbrief an Bastian der plötzlich am Schwarzen Brett hing, doch dieses Missverständnis hat sich geklärt. Emma hatte so viele Sachen auf einmal zu tun, dass Emma völlig vergessen hat, dass sie Mona bei ihrem Flötenvorspiel zuschauen wollte, doch den Sternen sei Dank lösten sich alle Probleme ...

Meine Meinung:
Ich hatte natürlich mitgefiebert ,dass Emma alle Ereignisse die passiert sind irgendwie lösen würde, dies hat sie zum Glück geschafft. Ich empfehle dieses Buch denen, die mit Streit umgehen können und die sich an so was interessieren.

Fazit:
Das Buch führt durch Tief- und Höhepunkte. Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da man schnell die nächste Seite lesen möchte und darauf wartet, dass etwas neues passiert oder sich ein Streit löst oder ein Problem verfliegt.

Eschienen bei: Oetinger Taschenbuch

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: nene - Stand: 25. Juli 2012