Unter dem Vampirmond - Verlangen

Autorin: Amanda Hocking

Buchcover Unter dem Vampirmond - Verlangen

Alice wurde von Jack in einen Vampir verwandelt. Doch es ist alles andere als leicht für sie, ihren Blutdurst zu kontrollieren. Ihr starkes Verlangen nach Jack macht es ihr auch nicht einfacher. Das Blutsband zwischen Alice und Jacks Bruder Peter hat sich durch die Verwandlung im zweiten Band aufgelöst. Jack und Alice waren glücklich über diese Wendung. Doch jetzt im dritten Band kommt die schreckliche Nachricht: Peter ist zu einer Selbstmordmission nach Finnland aufgebrochen, da ihm noch etwas an Alice liegt. Ohne lange darüber nachzudenken, machen sich Ezra, der ältere Bruder von Jack und das Familienoberhaupt, mit Alice auf den Weg, um Peter zurückzuholen. Peter jedoch hetzt andere Vampire auf, wodurch er nicht nur sich, sondern auch seine Familie und ihre Freunde (auch Menschen) in tödliche Gefahr bringt.

Auch der dritte Band der Vampir-Story ist aus Alices Sicht geschrieben. Doch der Leser kann sich in diesem Band leider nicht so wie in den ersten beiden Bänden mit der Hauptperson identifizieren, da Alices Handlungen nicht immer nachvollziehbar sind. Meiner Meinung nach liegt es daran, dass sich Alice nicht für immer zwischen Jack und Peter entscheiden will. Der Schreibstil von Amanda Hocking ist jedoch auch im dritten Teil angenehm und besonders für Jugendliche ansprechend.

Bedauerlicherweise kommen in „Verlangen“ sehr viele Ideen anderer Vampirserien zum Vorschein, wodurch zusätzlich Spannung verloren geht. Dies wird jedoch durch den Humor der Autorin, der oftmals zu erkennen ist, ausgeglichen. Man kann also insgesamt sagen, dass das Buch kleine Schwächen zeigt, aber dennoch lesenswert ist. Ich muss aber auch anmerken, dass es sinnvoll ist, Band 1 „Versuchung“ und Band 2 „Verführung“ davor zu lesen, da das Buch mitten in der Handlung anfängt und der Leser ansonsten Verständnisprobleme bekommen könnte.

Erschienen bei: cbt Verlag

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: sunny95 - Stand: 14. Mai 2012