UNSTERBLICH mein

Autorin: Emily Bolt

Samantha Watts lebt mit ihrer Familie in Delaware, einer Kleinstadt in Amerika. Beim Aufräumen des Dachbodens ihrer verstorbenen Großmutter findet sie ein Amulett und ein kleines, uraltes Buch. Samantha merkt, dass von dem Amulett eine besondere Aura ausgeht.

Um ihre Noten in Geschichte und Geografie zu verbessern, nimmt Samantha in den Ferien an einem Schüleraustausch in Schottland teil. Kaum ist sie dort bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Und sie begegnet dem attraktiven und geheimnisvollen Payton McLean.

Samantha ahnt nicht, dass Payton zwar im Körper eines Neunzehnjährigen lebt, aber schon über zweihundert Jahre alt ist. Er und seine Familie sind dazu verflucht, keine Gefühle für andere zu empfinden. Als Samantha die Geschichte über Payton und seine Familie erfährt, kann sie das alles nicht wirklich glauben. Und vor allem fragt sie sich, was sie damit zu tun hat. Samantha weiß nicht, wie sie mit dem Gefühlschaos umgehen soll, denn je länger sie mit Payton zusammen ist, umso mehr verliebt sie sich in ihn. Sind sie und Payton vielleicht doch für einander bestimmt, so wie es ihr Gastvater prophezeit hat? Samantha kommt einem uralten und gefährlichen Geheimnis auf die Spur. Es wird das Schicksal der beiden Familien für immer verändern…

Meine Meinung
Die Autorin legt den Fokus hauptsächlich auf Samantha und Payton, die Nebencharaktere bleiben eher im Hintergrund, dennnoch sind auch sie liebevoll ausgearbeitet und schön beschrieben.
Samantha hat mir als Charakter gut gefallen, sie ist sehr neugierig, stark und mutig genug, sich ihrem Schicksal zu stellen. Sie will mehr über ihre Herkunft und Vorfahren erfahren und fragt sich, was es mit dem Amulett ihrer Großmutter auf sich hat. Payton hingegen ist attraktiv, stark, zurückhaltend- und verflucht. Er merkt schnell, dass zwischen ihm und Samantha eine Verbindung besteht. Payton glaubt, dass sie füreinander bestimmt sind.

Was ich sehr schön fand war, dass die Autorin zu jedem Kapitel dazu geschrieben hat, wo man sich gerade befindet- in Delaware oder in Schottland. Im Anhang klärt uns Emily Bold auch noch darüber auf, wer die ganzen Clans sind, und welche Figur zu welchem Clan gehört. Es gibt ein kleines gälisches Wörterbuch, damit man die gälischen Sätze versteht, die des Öfteren vorkommen.

Fazit
Dieses Buch nimmt einen mit in das schöne Schottland. Man bekommt von der Geschichte Schottlands und von den Mythen und Sagen des Landes so einiges geboten. Von Delaware bekommt man nicht so viel mit, da die Geschichte mehr oder weniger komplett in Schottland spielt. Es geht um Liebe, Freundschaften, Feindschaften und einen Fluch, der seit hunderten von Jahren an den Clans haftet. Es ist ein Roman über Fantasie und Liebe. Für alle Fantasy Liebhaber ist dieses Buch ein Muss. Da es noch zwei weitere Bände gibt, bin ich gespannt, ob diese genauso spannend sind, wie der erste. Denn der verspricht schon mal so einiges. Mich hat der erste Band auf alle Fälle schon mal neugierig gemacht.

Erschienen bei Planet!

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: sarah15 - Stand: 06. Mai 2019