Und wer rettet mich?

Autorin: Stefanie Neeb

Das Buch „Und wer rettet mich“ von der deutschen Autorin Stefanie Neeb erzählt eine spannende, aber auch romantische Geschichte.

Das Mädchen Kim wacht auf und wünscht sich, dass alles nur ein Traum gewesen ist. Sie irrt sich und das, was letzte Nacht geschehen ist, ist die blanke Wahrheit. Bei einer Party ist die Location, die Scheune abgebrannt, Jasper, ihr fester Freund, liegt im Krankenhaus und der Junge, in dem Kim vor Jahren unsterblich verliebt gewesen ist, kehrt zurück in die Kleinstadt. Man geht von einem Fremdverschulden aus und verdächtigt Japser. Zeugen sollen ihn in jener Nacht gesehen haben, wie er mit der vermeidlichen Tatwaffe zur Scheune gegangen ist. Er kann sich an nichts mehr erinnern, was die Sache für ihn nur verschlimmert. Zusammen mit Ben probiert Kim das Verbrechen zu lösen, aber Vorsicht ist geboten, denn die Liebe, die sie empfunden hat, könnte wieder entflammen und ihr Leben auf den Kopf stellen.

In dem Buch bekommt man Eindrücke von der Familiensituation, in der Kim aufwächst. Die Protagonistin hat eine starke Persönlichkeit, denn als sie von ihrem Vater geschlagen wird, beginnt sie mit Kampfsport und schlägt zurück. Seit diesem Vorfall greift er sie nicht mehr an. Verständlicherweise ist das Verhältnis zu ihren Eltern sehr distanziert und man kann erkennen, wie sehr sie aus dem ganzen entkommen will. Schlimm ist auch, dass Kims Vater Arzt und deswegen sehr beliebt und anerkannt in der Stadt ist, weswegen der Hass auf diesen Mann noch stärker wird. Kims Mutter ist sehr zurückhaltend, aber es ist erkennbar, wie sie sich um ihre Tochter sorgt. So eine Familie, wie sie in diesem Buch beschrieben wird, ist ein typischer Fall von häuslicher Gewalt und auch wenn es in „Und wer rettet mich?“ anders ist, soll man umgehend zur Polizei gehen, wenn man damit konfrontiert wird.

„Und wer rettet mich“ ist ein Buch, welches man schnell ausliest. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er ist leicht verständlich. Die Geschichte ist sehr rührend und auch romantisch. In meinem Fall habe ich mich in Kim hineinversetzen können und ihre Gedanken und Handlungen mit fühlen und verstehen können. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der wieder einmal ein Buch lesen will, in dem verschiedene Genre vermischt sind. Ich finde, es ist eine hervorragende Geschichte und sowohl Jugendliche als auch auch Erwachsene können sie lesen.
Ich persönlich finde die Idee genial und das Cover passt perfekt zum Buch. Darauf ist ein Mädchen, welches Kim darstellt und wenn man „Und wer rettet mich“ liest, merkt man, dass es wirklich sie ist.


Erschienen bei Fischer

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Jessica - Stand: 27. August 2018