The Upper World – Ein Hauch Zukunft

Autor: Femi Fadugba
Aus dem Englischen von Alexandra Ernst

Esso lebt in London und führt eigentlich ein ganz normales Leben. Eines Nachmittags trifft er sich mit einem Kumpel, der einer Gang angehört. Immer mehr Gangmitglieder kommen zu den beiden Jungs dazu und Esso hat ein mulmiges Gefühl, denn die Leute, die ihn mit diesen Jungs sehen, könnten meinen, er wäre Teil dieser Gang. Und als wäre das nicht genug, trifft die Gruppe auf ein Mitglied der verfeindeten Gruppe T.A.S und schlägt es nieder. Jetzt muss Esso um sein Leben fürchten, denn er hat die Schlägerei beobachtet. Wenig später wird er bei einem Unfall bewusstlos und hat plötzlich die Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen - seine Zukunft. Und was er da sieht, gefällt ihm gar nicht, also versucht er, es zu verhindern.

2035 lebt Rhia bei ihren Pflegeeltern, spielt Fußball und braucht jetzt einen Nachhilfelehrer: Esso. Dass die beiden durch ihr Schicksal verbunden sind, wird ihr noch klar werden und langsam wird die Zeit knapp…

Fazit

Femi Fadugba vereint in diesem Thriller die Geschichte zweier Teenager, die nicht zur gleichen Zeit leben. Essos Geschichte spielt sich in der Gegenwart ab und Rhias Leben liegt in der Zukunft. Nicht nur die Zeitreisen und Gangrivalitäten in London, sondern auch die physikalischen Gesetze sind die großen Themen des Buches. Die Kombination der beiden unterschiedlichen Erzählperspektiven mit ihren Zeitsprüngen ist interessant und anders, was mir aber sehr gut gefallen hat. In die Welt der Physik einzutauchen, war für mich persönlich eher schwer, aber ich konnte der Story trotzdem gut folgen.
Wenn man auf Thriller, Physik und Zeitreisen steht, dann ist diese Buch absolut empfehlenswert!

Erschienen bei cbj

Deine Meinung zu diesem Buch?

Autorin / Autor: Laura E. - Stand: 29. August 2022