The Rules of Magic. Eine zauberhafte Familie

Autorin: Alice Hoffman
Übersetzt von: Eva Kemper

'The Rules of Magic. Eine zauberhafte Familie' stammt aus der Feder von Alice Hoffmann und erschien am 28. Juli 2021 als Prequel zu 'Practical Magic' aus dem Jahr 1995. Während es bei 'Practical Magic' um die Schwestern Gilian und Sally Owens geht, erzählt das Prequel die Geschichte von ihren Großtanten Frances „Franny“ und Bridget „Jet“ sowie ihrem Großonkel Vincent Owens. Dabei ist die Story eigenständig für sich und setzt nicht voraus, dass man 'Practical Magic' kennt.

Franny, Jet und Vincent sind Geschwister und wachsen in den 60er Jahren in NewYork auf. Jedoch sind sie keine gewöhnlichen Kinder: Sie entstammen einer Hexenfamilie und besitzen verschiedene magische Fähigkeiten. Nach Jahrhunderten der Hexenverfolgung ist klar: Diese Talente sollten besser im Verborgenen bleiben, weshalb ihre Mutter Susanna Owens ihnen diverse Regeln mit auf den Weg gibt. Die wichtigste Regel? „Verliebt Euch niemals!“ – denn zu allem Überfluss lastet ein böser Fluch auf der Familie Owens, die jedem männlichen Geliebten ins Verderben stürzt.

Doch natürlich brechen die Geschwister sämtliche aufgestellten Regeln – inklusive der wichtigsten. Mit den Konsequenzen müssen sie leben lernen und auf diesem Weg begleitet sie das Prequel. Auf einem zauberhaften Weg durch ein Leben voller Umbrüche, Schicksalsschläge aber auch voller Hoffnung und Magie.

'The Rules of Magic. Eine zauberhafte Familie' hat mich bereits auf den ersten Seiten verzaubert und bis zum letzten Satz nicht mehr losgelassen. Dank des wundervollen Schreibstils von Alice Hoffman fällt der Einstieg in die Geschichte sehr leicht und auch ohne das Hintergrundwissen aus 'Practical Magic' kann man dem Geschehen direkt folgen.
Das Buch ist in sechs große Teile gegliedert, die jeweils aus vielen kleinen Abschnitten gebildet werden. Diese sind zwischen einer und drei Seiten lang und stellen somit angenehme Leseabschnitte dar. Manchmal ist der Umschwung von einem Geschwisterkind zum nächsten zwischen zwei Abschnitten recht abrupt, doch durchaus ohne große Probleme zu meistern. Da die Geschichten der Drei unweigerlich eng miteinander verwebt sind, wird man zu keiner Zeit ganz aus dem Geschehen gerissen.

Besonders gut hat mir gefallen, wie die Magie in die „normale“ Welt eingebunden wird. Da kann man sich durchaus die Frage stellen, ob es auch in unserer Welt Magie gibt? Generell orientiert sich die Story am Weltgeschehen und spricht neben der Hexenverfolgung auch Themen wie den Vietnamkrieg oder die Stellung homosexueller Paare in der Gesellschaft an. So wird ein rundes Gesamtbild kreiert.
Alles in allem hat mir 'The Rules of Magic. Eine zauberhafte Familie' einige magische Lesestunden bereitet und ich kann es jedem nur weiterempfehlen – gern auch ohne zuvor 'Practical Magic' gelesen zu haben.


Erschienen bei FISCHER Tor

Deine Meinung zu diesem Buch?

Autorin / Autor: Franziska - Stand: 3. September 2021