Stolen - Verwoben in Liebe

Autorin: Emily Bold

Seit einem tragischen Unfall, bei der ihre Eltern ums Leben kamen, wächst Abby in verschiedenen Pflegefamilien auf. Da Abby sehr viele Fehler begangen hat, bekommt sie eine letzte Chance, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Sie wird nach Darkenhall geschickt an eine Schule, die aus unbezähmbaren Schülern bessere Menschen machen soll. Abby merkt schnell, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Als sie die beiden Brüder Tristan und Bastian kennen lernt, begeht sie einen großen Fehler. Sie stiehlt den Ring von Bastian, nicht ahnend, welche Kraft sie damit entfesselt. Denn Bastian und Tristan sind keine gewöhnlichen Schüler und der Ring kein einfaches Schmuckstück. Abby bringt nicht nur sich in Gefahr, sondern auch Bastian. Abby hat eins gelernt, einen Tremblay küsst man nicht. Denn wenn der erste Junge, den du küsst, deine Seele raubt, dann läuft etwas gewaltig schief.

Meine Meinung
Da ich schon einige Bücher von Emily Bold gelesen habe, hat mich dieser Roman auch diesmal wieder in seinen Bann gezogen. Der Buchtitel passt wunderschön zu diesem Roman. Das Cover und der Bucheinband mit den verwobenen Mustern und dem versteckten Gesicht hinter dem Wort „Stolen“ hat mich sehr neugierig gemacht. Auch den Klappentext fand ich sehr interessant. Der Schreibstil ist flüssig, die Kapitel sind hin und wieder etwas lang gehalten. Es wird in der Ich-Perspektive, in der Erinnerungsperspektive von Abby und der Erzählerperspektive der anderen Charaktere geschrieben.
Nur dieses  Mal wurde ich ein klein bisschen enttäuscht. Ich dachte, Abby Woods sei die Hauptprotagonistin in diesem Roman, mir kommt sie aber eher wie ein Nebencharakter vor. Für mich wären die Brüder Bastian und Tristan Tremblay die Hauptfiguren. Bastian, der eigentlich eher zurückgezogen lebt, ist von Abby so angezogen, dass er kaum noch klare Gedanken hat. Er kämpft um seine Gefühle zu ihr, und den Drang ihre Seelenweben zu nehmen. Tristan, der eher der Aufreißer und Frauenheld ist, versucht sich auch an den Seelenweben zu nähren. Abby, die mir anfangs verschlossen und zurück gezogen vorkam, wird im Laufe des Romans immer offener. Es geschehen Dinge, die sie nicht versteht. Sie stellt Fragen und bekommt selten eine wahre Antwort.

Der Roman beginnt mit einem spannenden Prolog, der mich neugierig machte. Enttäuscht wurde ich in der Hinsicht nicht. Was mich etwas gestört hat, war dass der erste Teil sich ziemlich in die Länge gezogen hat. Man erfährt zwar einiges über die Charaktere und ihre Handlungsweise, aber so richtig interessant fand ich erst die zweite Hälfte des Buches. Ab hier habe ich das Buch am Stück zu Ende gelesen. Man erfuhr Geheimnisse über einige Nebencharaktere und war mittendrin in einer Liebesgeschichte, die so nicht sein sollte und in unvorhersehbaren Ereignissen sowie Überraschungen. Das Ende ist ein fieser Cliffhanger mit viel Spannung und Vorfreude auf Band 2 und Band 3 eingebaut. Ich freue mich jetzt schon darauf.

Fazit
Emily Bold erster Band "Stolen - Verwoben in Liebe" ist der Beginn einer neuen Fantasy-Reihe. Es ist ein spannender und geheimnisvoller Roman, der neugierig macht, wie es mit Band 2 und 3 weiter geht. Ich hoffe wir werden bald erfahren, wie es mit Abby, Bastian und Tristan weiter geht. Ich freue mich jetzt schon darauf. Für alle Emily Bold Fans und die, die es werden wollen, kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen, aber nur weil sich der Anfang so in die Länge zog.

Erschienen bei Planet!

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Sunlina - Stand: 26. August 2020