Splitterlicht (Tb)

Autorin: Megan Miranda
Aus dem amerikanischen Englisch von Ingrid Ickler

Delaney befindet sich auf einem zugefrorenen See und bricht ein. Erst nach elf Minuten gelingt es ihrem besten Freund Decker, sie aus dem eiskalten Wasser zu retten. Doch hier geht es nicht nur um elf Minuten im eiskalten Wasser. Delaney bekommt elf Minuten lang keinen Sauerstoff. „Nach drei Minuten ohne Sauerstoff wird man ohnmächtig. Ab vier Minuten kommt es zu dauerhaften Hirnschäden. Dann zum Herzstillstand. Der Tod tritt nach etwa fünf Minuten ein. Spätestens nach sieben. Definitiv nach zehn.“ (Zitat aus dem Buch).
Delaney überlebt und wacht nach einer Woche scheinbar ohne gesundheitliche Schäden wieder auf. Aber für sie hat sich etwas geändert. Sie kann den bevorstehenden Tod anderer Menschen spüren.
Außerdem empfindet sie mehr als Freundschaft für Decker, aber schafft es nicht, es ihm zu sagen. Decker fühlt sich ebenfalls stark zu ihr hingezogen und macht sich schwere Vorwürfe, dass er sie nicht früher aus dem See gerettet hat. Dann lernt Delaney den geheimnisvollen Troy kennen. Er hat die gleiche Fähigkeit wie sie. Sie ist hin und her gerissen, merkt aber auch, dass es Troy nicht gut geht. Er hat ein dunkles Geheimnis. Die Entscheidung zwischen Decker und Troy fällt ihr sehr schwer und dann überschlagen sich auf einmal die Ereignisse...

Ich habe „Splitterlicht“ zunächst für ein reines Jugendbuch mit einer Liebesgeschichte gehalten. Doch das ist es nicht nur. Ich finde, dass es auch eindeutig in Richtung Thriller. Die Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Das Thema „Nahtoderfahrungen" finde ich super interessant und die Handlung ist total spannend, tiefsinnig und emotional. In die Figuren kann man sich ganz einfach hineinversetzen und dadurch mit ihnen mitfühlen. Mit Delaney, ihren Sorgen, Ängsten und Zweifeln konnte ich mich am besten identifizieren. Sie ist mir ziemlich sympathisch. Der Schreibstil von Megan Miranda gefällt mir auch sehr gut. Er ist lebendig, locker und mitreißend.

Fazit
Die Idee dieser spannenden, berührenden und emotionalen Geschichte finde ist toll und faszinierend. Die Umsetzung ist sehr gut gelungen. Ich habe mitgefiebert, mitgefühlt und mitgelitten. Das Ende der Geschichte war wirklich großartig. Für jeden, der die Mischung von Jugend- und Liebesgeschichte mit Thriller mag, ist dieses Buch auf jeden Fall empfehlenswert.


Erschienen bei Ravensburger

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Kathi - Stand: 31. Juli 2019
 
 

Anzeige

Gruppe Azubis
  • Ausbildung 2019
    Neuer Arbeitsplatz, neue Leute, neue Abläufe, viele neue Regeln. Mit diesen Tipps zum Ausbildungsstart kann nichts schief gehen.. Anzeige
 

Anzeige

MS Wissenschaft
 

Anzeige

 

Musik-Kritiken

 
  • FutureBrain
    Der Schreibwettbewerb im Wissenschaftsjahr 2019 - Künstliche Intelligenz
 
Ausgepackt
 

Werben auf LizzyNet

Blaue Computermaus
 

Rezensionen schreiben

 

LizzyNet-App

 

Rezensionen

weiße Bücher mit der Aufschrift Rezenionsen
  • Rezensionen
    Buch-, Musik und Filmtipps von und für Mädchen!
 

Informier dich!

 

Kontakt

 

Vernetz dich mit uns