Songs of Revolution

Autorin: Emma Trevayne
Übersetzt von Ulrike Nolte
ab 14 Jahren

Man liest die erste Seite und kommt in eine ganz andere Welt, eine Welt ohne normale Musik.
Anthem lebt seit Jahren in dieser Welt, seine Mutter ist gestorben und sein Vater ist kurz davor. Seine Welt wird von der Codierten Musik beherrscht, sie wirkt wie eine Droge und uncodierte Musik ist streng verboten. Seine Mutter ist daran gestorben, an der Musik, sein Vater stirbt langsam auch daran, so wie auch alle anderen Menschen nicht mehr älter als 40 werden, die codierte Musik tötet sie alle. Die Menschheit hat im Krieg herausgefunden das Musik den Menschen die Schmerzen nimmt, es wurde weiter geforscht und nun kann sie sogar töten. Anthem hat noch zwei kleine Geschwister und will diese vor der codierten Musik schützen, aber wie?
Er selbst spielt mit noch weiteren Freunden in einer Band sie können genau zwei Stunden in der Woche zusammen üben, länger wäre gefährlich. Nein, länger wäre sicher ihr Tod. Der Gitarrist ihrer Band wird getötet und damit hat die Regierung, der Kon, das Maß überschritten, die Band beschließt, sie müssen etwas unternehmen. Sie wollen den Leuten zeigen, was normale Musik ist, was ihren Zauber ausmacht. Sie fangen an Konzerte zu veranstalten, um den Leute zu zeigen, was ihnen genommen wird und um mit ihnen eine Revolution gegen den Kon anzuzetteln. Was erst so gut klappt, schlägt um, ein weiteres Konzert, mittlerweile kommen hunderte von Menschen, der Kon schlägt zurück, er nimmt Anthem und die anderen Bandmitglieder gefangen. Ist nun alles verloren? Der Aufstand scheint zerschlagen, ein Verrat aus den eigenen Reihen und doch erhebt sich etwas viel größeres als je zuvor…

Das Cover des Buches ist wunderschön gestaltet, später versteht man warum es genau so sein muss.  Die Geschichte ist ausdrucksstark geschrieben, so dass man mit Anthem mitfühlt und auch manchmal weinen muss. Der amerikanische Titel des Buches ist Coda, welchen ich sehr viel schöner als Song of Revolution finde, da Coda nach dem Lesen des Buches viel besser den Charakter des Buches ausdrückt.


Erschienen bei one

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: bastelfee - Stand: 27. November 2015