Shadow Tales - Das Licht der fünf Monde

Autorin: Isabell May

Lelani wächst in einem kleinen Dorf auf und spürt seit jeher eine innige Verbindung zu den fünf Monden. Als  an ihrem 18. Geburtstag das bisher nicht zu öffnende Medaillon sein Geheimnis preisgibt, welches sie von ihrer richtigen Mutter erhalten haben soll, überschlagen sich die Ereignisse und Lelani findet sich in einer abenteuerlichen Reise voller Gefahren wieder.
"Das Licht der fünf Monde" ist der erste Band der "Shadow Tales"-Dilogie von Isabell May.

Das leicht verträumte Cover und der fantastisch anmutende Klappentext haben meine Neugierde auf dieses Werk geweckt. Gespannt begann ich die ersten Seiten zu lesen und war sofort gefesselt. Die Autorin hat einen interessanten Weltenentwurf kreiert, den sie mit Liebe zum Detail ausgearbeitet hat. Dabei erhält die Geschichte einerseits genügend Zeit, um diese einzuläuten, zieht sich aber andererseits nicht unnötig in die Länge. Somit ist man schnell in der Handlung drin und erhält gleichzeitig alle benötigten Informationen.

Daraufhin entwickelt sich der Auftakt sehr spannend und mitreißend. Ich habe mich durchweg von der Geschichte fesseln lassen können und habe den Lesesog rundum genossen. Die Autorin hat zudem ein schönes und stimmiges Tempo angeschlagen, damit die Handlung nicht überhastet erscheint. Ein angenehmes Leseerlebnis, bei dem Fantasyfans so richtig auf ihre Kosten kommen.

Auch atmosphärisch hat Isabell May ihr Können unter Beweis gestellt. Als Leser kann man sich alles hervorragend vorstellen und erfreut sich an der vielschichtigen und tiefgründigen Handlung. Zudem beweist die Autorin auch mithilfe ihrer phantastischen Aspekte immense Kreativität und rundet so das Leseabenteuer harmonisch ab.

Das Ende ist nach einem packenden Showdown offen gehalten, kommt aber glücklicherweise ohne einen allzu fiesen Cliffhanger aus. Ich bin gespannt, wie diese Geschichte ihr Ende finden wird und freue mich jetzt schon auf die Lektüre von Band 2.

Erschienen bei one

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: buecherwuermchen - Stand: 2. Juli 2020