Road Princess

Autorin: Nica Stevens

Worum geht es in dem Buch?
Zwei Familien. Ein Geheimnis. Eine verbotene Liebe. Tara Owens lebt in Boston und hat ihr Studium begonnen. Sie soll Politikwissenschaften studieren und somit die gleichen beruflichen Ziele wie ihr Vater und ihr Großvater haben. Dabei fühlt sie sich doch nur bei den Tieren im Tierheim wohl, denn dort braucht sie nicht vorzugeben, jemand anderes zu sein und kann sich voll und ganz ihrer Leidenschaft widmen.

Gleich am Anfang von ihrem Studium trifft sie auf Jay und beide kommen direkt ins Gespräch. Doch plötzlich versteinern sich seine Gesichtszüge und er meidet sie. Er hat Tara erkannt. Er weiß wer sie ist. Die Tochter des Bürgermeisters. Und er ist Jay Silver und Teil der Road Kings, einer Motorradgang, die Taras Vater verabscheut. Doch das ist nicht alles. Dass Jay Tara so gut es geht meidet, liegt an einem alten Familiengeheimnis, denn die Owens und die Silvers sind verfeindet. Tara und Jay kommen sich aber näher und wirbeln dabei alte Konflikte auf, die sie eigentlich vergessen sollten und Tara tut alles, um erfahren zu können, was damals geschah.

Meine Meinung:
Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, denn noch nie hatte ich von einem Liebesroman, der mit Motorradgangs in Verbindung gebracht wurde, gehört. Also tastete ich mich langsam heran, doch trotzdem fand ich mich ziemlich schnell in der Geschichte wieder, die ich eigentlich gar nicht mehr loslassen wollte. Ich habe das Buch sehr genossen, denn allein die Protagonisten sind toll! Tara wurde mir mit ihrer offenen und auch selbstbewussten Art direkt sympathisch. Insgesamt kann ich eigentlich sagen, dass alle Protagonisten sehr authentisch sind und jeder einzelne von ihnen seine eigene wichtige Rolle in Taras Leben spielt.

Ich habe das Buch wirklich verschlungen! Zum einen wegen der tollen Geschichte, die liebevoll und spannend zugleich ist, weil man selber hinter das Geheimnis kommen und auch wissen will, ob Jay und Tara es trotz all den Hindernissen schaffen, aber zum anderen auch wegen des Schreibstils, der mir richtig gut gefallen hat! Er ist sehr leicht zu lesen und gibt jedem Protagonisten eine einzigartige Stimme. Das Buch ist zudem auch ziemlich abwechslungsreich. Mal wird es romantisch und mal geht es eher fesselnder zu und neben all dem Hin und Her wird es manchmal auch sehr herzzerreißend! Doch was dieses Buch neben all den Dingen vor allem ausmacht, ist dieser „Motorradgang- Flair“! Man hat richtig dieses Gefühl bekommen, mit Tara in diese Welt der Road Kings einzutauchen und ich werde dieses Buch deshalb nie vergessen!

Fazit:
Dieses Buch ist auf jeden Fall sehr lesenswert! Ich wurde von der Welt der Road Kings definitiv mitgerissen und die Liebesgeschichte von Tara und Jay ist so einzigartig und herzzerreißend wie keine andere!


Erschienen bei Carlsen

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Julia M. - Stand: 08. Februar 2021