play2live

Autorin: Kirsty McKay
übersetzt von Frank Böhmert
ab 14 Jahren

Im Internat Umfraville Hall wird jedes Jahr ein Spiel gespielt, genannt wird es von den Schülern Killer. Zu diesem Zweck werden jeweils Schüler ausgewählt, die dann der „Gilde“, der Gruppe der Spielenden, beitreten dürfen. Nachdem die Karten ausgeteilt und somit feststeht, wer der Killer ist und die Regel durchgelesen wurden, geht das Spiel los. Das Ziel ist es, herauszufinden, wer der Mörder ist, bevor man selbst gekillt wird. Niemand ist mehr vor dem Mörder sicher und wer gekillt ist, ist raus.
Anfangs ist das Spiel ähnlich harmlos wie die Jahre zuvor, denn getötet wird nur symbolisch, verletzt werden darf niemand. Allerdings steht bald fest, dass es jemanden gibt, der sich nicht an die Regeln hält.

Meine Meinung:
Das Buch, obwohl es eher dick aussieht für seine 373 Seiten, ließ sich leicht und schnell lesen. Es war spannend, gleichzeitig lustig und absolut fesselnd, eine Mischung die es schwer machte es wieder aus der Hand zu legen.
Die Charaktere haben mich ebenfalls überzeugen können. Vor allem Cate, aus deren Sicht das Buch erzählt ist, war mir sofort sympathisch, weil sie eben nicht perfekt war und dadurch realistisch wirkte. Auch auf die Nebencharaktere wurde reichlich eingegangen, sodass man die vielen Namen mit Geschichten oder Eigenschaften verknüpfen konnte, was es für mich einfacher machte, die Namen nicht ständig durcheinanderzubringen.
Die Geschichte selbst konnte ich sehr gut nachvollziehen, bis auf einige wenige Passagen am Ende des Buches, weil im hinteren Teil für meinen Geschmack zu viele Ereignisse auf zu wenigen Seiten passierten.
Ich fühlte mich wie ein Teil der Geschichte, fürchtete mich beispielsweise immer, wenn etwas Gruseliges passierte oder musste lachen, wenn jemand etwas Lustiges sagte.

Das Ende war keineswegs vorhersehbar, was ich wirklich zu schätzen weiß. Ich verdächtigte viele verschiedene Charaktere und war schließlich ähnlich überrascht wie Cate über die wahre Identität des Täters.

Abschließend möchte ich anmerken, dass es sich auf jeden Fall lohnt das Buch zu lesen, denn es bietet ein gelungenes Leseerlebnis.


Erschienen bei Chicken House Verlag

    Deine Meinung zu diesem Buch?
    Autorin / Autor: cisciscis - Stand: 6. Juni 2016