Play

Autor: Tobias Elsäßer

"Play“ von Tobias Elsässer war spannend geschrieben und hat mich gut unterhalten. Es war interessant mal andere Eindrücke zu sammeln, da ich mich mit dem Protagonisten bzw. dessen Weltanschauung nicht wirklich identifizieren kann. Aber es ist immer wieder lehrreich, auch andere Perspektiven zu „erleben“.

Der Protagonist Jonas hat von einer App erfahren, die die Zukunft vorhersagen kann. Neugierig auf seinen potentiellen Werdegang lädt er sich diese App herunter und füttert sie mit allen möglichen Daten, gibt ihr Zugriff auf seine Social Media Accounts und ist ganz gespannt auf die Auswertung.
Von dem Ergebnis aber eher enttäuscht, setzt Jonas alles daran seinem „Schicksal“ zu entgehen und möchte unberechenbar sein und alles ganz anders machen als es „Die MASCHINE“ vorhergesagt hat.
Jonas ist gerade mit der Schule fertig und begibt sich auf eine Reise, mit einigen Regeln im Gepäck um die Auswertungen der App zu seinen Gunsten zu ändern.

Ich fand es zunächst etwas unglaubwürdig, dass er der App bereitwillig all seine Daten zur Verfügung stellt. Wer würde das schon machen? Andererseits: indem wir unser Leben öffentlich machen auf Facebook, Instagram, TikTok usw. machen wir ja auch genau das. Die weibliche Protagonistin, Sun, hat dazu eine treffende Aussage gegen Ende des Buches getroffen und denkt auch, dass die Machenschaften der App-Entwickler nicht unbemerkt bleiben werden, da das ganze doch auch irgendwo gefährlich ist.

Der Verlauf des Buches hat mir ganz gut gefallen. Am Anfang lernt Jonas Sun und zwei weitere Mädels kennen, die ihn mit auf eine Party nehmen. Dieser Abschnitt hat mir nicht so gut gefallen, da ich es nicht gutheißen kann, wie er sich benommen hat. Der nächste Abschnitt war etwas ruhiger und schöner. Eine Szene im Wald hat mich auch sehr mitgenommen. Und gegen Ende wurde die Spannungskurve noch einmal angezogen. Als man gedacht hat, man weiß, wie der Hase läuft, konnte die Geschichte noch mit der ein oder anderen Wendung aufwarten.

Alles in allem ein tolles Buch von einem Verlag, der sich langsam aber sicher zu einem meiner Lieblinsverlage mausert.

Erschienen bei Hanser

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Lisa - Stand: 30. November 2020