Pandemonium

Autorin: Lauren Oliver
übersetzt von Katharina Diestelmeier

Buchcover

Viel ist passiert seit "Delirium". Lena und Alex haben die Flucht über den Zaun gewagt, dabei wurde Alex von den Aufsehern erschossen, Lena schwer verletzt. Mehr tot als lebendig schleppt sich Lena in die Wildnis, wo sie von  einer Gruppe "Invalids" gefunden und gesund gepflegt wird. Lena bleibt bei der Gruppe, sie wird  ihr neues Zuhause. Jetzt lebt Lena in New York und hilft dem Widerstand, den VDFA auszuspionieren, dabei lernt sie Julian kennen, den Sohn eines VDFA Chefs... 

Ich musste mich erst mal etwas einlesen, denn "Pandemonium" ist vom Aufbau her so anders als "Delirium". Diesmal gibt es zwei Handlungsstränge: "Damals" und "Heute", welches einige Monate später spielt. Die Geschichte wird wieder aus der Sicht von Lena geschildert. Sie in zwei zeitlichen Ebenen zu erzählen ist abwechslungsreich und erzeugt eine ziemliche Spannung und Dynamik. Doch der größte Unterschied ist, dass Lena sich als Charakter stark verändert hat, sehr zum Positiven, wie ich finde. In "Delirium" war Lena viel zu angepasst, gutgläubig, vielleicht ein klein wenig naiv. Durch ihre Flucht und ihre Erfahrungen hat sie sich verändert, ist mutiger und stärker geworden, alles in allem ein interessanterer Charakter als früher.

Vom Schreibstil her ist "Pandemonium" genau wie sein Vorgänger einfach toll zu lesen, flüssig und locker, so dass die Seiten nur so dahinfliegen. Lauren Oliver versteht es, die Emotionen ihrer Charakter, die Atmosphäre unglaublich bildhaft rüberzubringen, bei mir hat sich automatisch das Kopfkino eingeschaltet. Es macht einfach großen Spaß, das Buch zu lesen. Und auch am Ende wartet wieder ein Cliffhanger, der das Warten auf den dritten Teil unerträglich werden lässt.

Mein Fazit: "Pandemonium" ist eine mehr als gelungene Fortsetzung, die mich wieder begeistert hat und mir sogar noch einen Tick besser gefallen hat als "Delirium". Ich bin auf den nächsten Teil schon sehr gespannt.

Erschienen bei: Carlsen

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: majke111 - Stand: 19. November 2012