OMG diese Aisling! Back to the Roots

Autorinnen: Sarah Breen, Emer McLysaght
Aus dem Englischen von Barbara König

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: Eigentlich lief es für Aisling gerade noch ganz gut in Dublin und mit ihrem Freund John, doch dann muss sie sich plötzlich nicht nur eine neue Wohnung suchen, sie wird auch noch gefeuert. Nach Hause zurückzukehren scheint im Augenblick ihre einzige Option zu sein, aber ist sie bereit ihren urbanen Lifestyle so einfach gegen die ländliche Idylle auszutauschen? Werden sie und ihre Mutter unter demselben Dach leben können, ohne einander die Köpfe einzuschlagen? Und welche Konsequenzen hat der Umzug aufs Land für ihre Beziehung mit John?

OMG, diese Aisling! – Back to the Roots ist eine gelungene Fortsetzung, an der Fans des ersten Bandes mit Sicherheit ihre Freude haben werden, zumal der zweite Band den Auftakt aus meiner Sicht sogar noch übertrifft bzw. Aspekte, die man dort vielleicht noch zu bemängeln hatte, dieses Mal geschickt ausgemerzt wurden. Besonders positiv sticht dabei zum Beispiel hervor, dass die Handlung dieses Mal strukturierter und übersichtlicher verläuft, wohingegen man den sprichwörtlichen roten Faden im ersten Teil noch vergeblich gesucht hat:

Nach dem Tod ihres Vaters liefen die Dinge zwischen Aisling und John eine Weile ganz gut, doch mit der Zeit muss Aisling feststellen, dass sie beide einfach nicht mehr so gut zusammen passen wie früher. Obschon sie sich natürlich scheut dieses Problem anzusprechen, bis sie durch äußere Umstände dazu gezwungen wird, weiß sie, dass sie aus dieser Beziehung herausgewachsen ist und sich etwas ändern muss.
Allerdings hatte sie nicht damit gerechnet, dass ihre unerwartete Arbeitslosigkeit sie dazu zwingen würde, in ihre kleine irische Heimatstadt zurückzukehren und wieder bei ihrer Mutter einzuziehen, die mit dem Verlust ihres Mannes nicht ganz so gut zurecht kommt. Die Liebesgeschichte um Aisling und John wird somit zwar fortgeführt, steht hier aber nicht mehr so stark im Mittelpunkt.

Statt der Romanze stehen daher andere zwischenmenschliche Beziehungen im Fokus und es geht vielmehr um familiäre und freundschaftliche Bindungen. Ihre Freundinnen unterstützen Aisling und sorgen dafür, dass sie neues Selbstvertrauen bekommt, während sie mit ihrer Zukunft hadert und sich fragt, was sie nun mit ihrem Leben anfangen soll - vor allem in beruflicher Hinsicht.
Es macht unheimlich viel Spaß der liebenswürdigen Protagonistin dabei zuzusehen. Sie ist organisiert und irgendwie verplant zugleich, charmant, witzig und hat ein Herz aus Gold. Sie ist immer für ihre Freunde und Familie da, die aus unheimlich vielseitigen Charakteren bestehen, die man mitunter ebenso gern hat wie Aisling selbst.

OMG, diese Aisling! – Back to the Roots ist eine wunderbare Fortsetzung, in der Aisling sich zwar weiter entwickelt, aber trotzdem die liebenswerte junge Frau bleibt, die man im ersten Band kennen und lieben gelernt hat.

Erschienen bei bold

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Stephie - Stand: 06. Juli 2020