Moondust

von Gemma Fowler
übersetzt von Birgit Niehaus

Moondust, geschrieben von der Engländerin Gemma Fowler, ist ein moderner Science Fiction Roman, der sich hauptsächlich um das Leben auf anderen Planeten dreht. Moondust ist der erste Roman der Londoner Werbetexterin Gemma Fowler. Diese ist seit ihrer Kindheit von allem was mit dem Weltraum zu tun hat angetan. Übersetzt wurde das Werk von Birgit Niehaus. Das Cover ist meiner Meinung nach schön, allerdings spricht es durch die Farbauswahl hauptsächlich weibliche Leser an. Allerdings lässt es die Welt etwas zu rosarot aussehen, ist aber dennoch einladend. Der Schreibstil ist leicht verständlich und flüssig, aber vielleicht wäre es schöner, um sich mehr in die Hauptperson hineinzuversetzen, wenn es in der Ich-Perspektive geschrieben wäre.

Die Protagonistin ist sehr sympathisch und die Handlung mit manchen Überraschungen und Wendungen sehr spannend. Besonders das Ende bietet Spannung und löst viele Dinge auf. Dabei lässt sich das Handeln der Hauptperson gut nachvollziehen. Man merkt, dass sich die Autorin wirklich für das Thema interessiert, aber an manchen Ecken war es doch etwas utopisch.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Moondust ein kurzweiliges Lesevergnügen bietet, aber dennoch spannend ist und auch zum Nachdenken anregt. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil und schreibt nachvollziehbar und arbeitet ihre Charaktere interessant heraus. Der Roman bietet eine gute Grundlage für eine Fortsetzung, aber auch für eine große Karriere von Gemma Fowler.

Erschienen bei Chicken House

Deine Meinung zu diesem Buch?
Autorin / Autor: Leonie - Stand: 18. Juni 2018