Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens

Autor: Shaun David Hutchinson

Buchcover Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens

In dem Roman „Die perfektesten 1440 Minuten meines Lebens“ von Shaun David Hutchinson geht es um einen 15-jährigen Jungen der erfährt, dass er nur noch einen Tag zu leben hat.

Ollie erhält seinen Todesbrief, das bedeutet er hat noch genau 1440 Minuten seines kurzen Lebens vor sich, danach stirbt er. Zuerst weiß der Junge nicht, wie er damit umgehen soll, doch dann fällt ihm eine Liste ein, die er in der Schule vor drei Jahren schrieb, darauf stehen alle Dinge, die er vor seinem Tod noch tun wollte. Zusammen mit seinen besten Freunden Shane und Ronnie verbringt er den letzten Tag seines Lebens, sie springen von einer Brücke, klauen, betrinken sich, nehmen Drogen ...  . Gleichzeitig versucht Ollie sich mit Veronica, die sich vor einiger Zeit von ihm trennte, auszusprechen.

Wäre es gut oder schlecht, wenn wir so einen Todesbrief bekämen? Einerseits könnte man sich von allen verabschieden, andererseits würde man sich dann sehr viele Gedanken um den Tod machen und wäre am letzten Tag sehr traurig. Auch dieses Thema wird in dem Buch ausführlich erörtert.

Der Autor beschreibt alle Gedanken, sie drehen sich fast immer um das gleiche Thema und spiegeln die Gefühle des Jungen sehr genau wieder. Der Leser fühlt mit ihm mit.

Das Buch ist witzig, verrückt und traurig gleichzeitig, also eine hervorragende Mischung!

Erschienen bei: Arena

Deine Meinung zu diesem Buch?

Weiter >>

Autorin / Autor: lilalil - Stand: 25. Juli 2012